Öffentliche Verkehrsmittel

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Um von einem zu anderen Ort zu kommen sind für viele Menschen in Wien die öffentlichen Verkehrsmittel enorm wichtig. Sie werden auch Öffis genannt.


In Wien fahren U-Bahn-, Straßenbahn- und viele der Stadtbus-Linien der Wiener Linien. Die Österreichischen Bundesbahnen (kurz ÖBB) betreiben Schnellbahn-, Regionalbahn- und Regionalbus-Linien (ÖBB-Postbus). Außerdem stehen den Menschen noch die Badner Bahn und der City Airport Train (kurz CAT) zur Verfügung.


In der Nacht kann die so genannte NightLine genutzt werden.

Haltestelle Floridsdorf - so viele Öffis: Bim, Bus, S- und U-Bahn - Christoph H.Breneis/ Wr.Linien bildstrecke.at, geschützt


Schnellverbindungsplan 2017 - Wiener Linien bildstrecke.at, Standardurheberrechtsschutz


Autobus

Hauptartikel: Autobus

Innerhalb von Wien verkehren über 100 Stadtbus-Linien. Die Linienlänge beträgt 832 km. Wien hat über 4200 Autobus-Haltestellen. Im Jahr 2016 wurden rund 208 Millionen Fahrgäste transportiert.


Weiters gibt es noch den Flughafenbus und die Regionalbusse (auch Postbusse genannt). Diese fahren zwischen Wien und Niederösterreich bzw. dem Burgenland.

Autobus Linie 13A - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


Straßenbahn

Hauptartikel: Straßenbahn

Das Straßenbahn-Netz in Wien ist sehr groß. Die Linienlänge beträgt ca. 225 km. So beförderten 29 Straßenbahn-Linien rund 306 Millionen Fahrgäste im Jahr 2016. Speziell für Touristen fährt die Ring Tram.


Tram ist die Kurzform für Tramway. Diese Bezeichnung für die Straßenbahn stammt aus den Anfängen und war lange Zeit sehr gebräuchlich. Doch wurde sie vom Wort Bim immer weiter abgelöst.

Tram oder Bim? - Natalie Stephan, media wien meki.wien, CC BY-NC-SA 3.0 AT


U-Bahn

Hauptartikel: U-Bahn

Das schnellste und beliebteste öffentliche Verkehrsmittel in Wien ist die U-Bahn.


Im Vergleich zur Linienlänge der Stadtbusse und Straßenbahnen ist die der U-Bahnen mit rund 83 km recht kurz. Doch die 5 U-Bahn-Linien haben 2016 rund 440 Millionen Menschen befördert.


Die alten Garnituren (Züge) der U-Bahn-Linien U1 bis U4 wurden im Volskmund Silberpfeile genannt.

U-Bahn Linie U4 - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


In der Nacht

In der Zeit kurz nach Mitternacht bis ca. 5:00 Uhr früh übernimmt die so genannte NightLine.


In der Nacht vor Samstagen, Sonn- und Feiertagen fahren seit 2010 die U-Bahnen durchgehend im 15 Minuten Takt. Dazu kommen noch einige Nachtbus-Linien.


An den restlichen Wochentagen fahren dafür im 30 Minuten Takt mehr Nachtbus-Linien und auch Anrufsammeltaxis (kurz ASTAX).

Nachtbus N29 - Johannes Zinner/ Wr.Linien bildstrecke.at, Standardurheberrechtsschutz


Schnellbahn und Regionalzüge

Die Schnellbahn wird auch S-Bahn abgekürzt.


Die ÖBB betreibt 9 Schnellbahn-Linien und zusätzliche Regionalzüge. Sie führen quer durch Wien hindurch und und sind eine wichtige Verbindung mit dem Umland.


In den Verkehrsplänen werden alle Schnellbahn-Linien blau eingezeichnet.

S2 nach Wolkersdorf - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


Badner Bahn

Die Lokalbahn Wien-Baden wird im Volksmund als Badner Bahn bezeichnet. Sie fährt von der Wiener Oper bis nach Baden in Niederösterreich und ist eine Mischung aus Straßen- und Eisenbahn.


Ein kleines Stück in Wien teilt sie sich die Schienen mit der Straßenbahn. Danach führt die Eisenbahnstrecke nach Baden.

in Wien - Station Oper - K. Jähne commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


City Airport Train (CAT)

Diese Züge bringen seit 2003 ihre Fahrgäste vom Bahnhof Wien Mitte (Landstraße) direkt zum Flughafen Wien (Schwechat). Dabei wird keinen Zwischenstopp eingelegt. Die Züge brauchen dafür ca. 16 Minuten.


Die Schnellbahn nutzt die gleiche Strecke braucht, aber länger, da sie in verschieden Stationen hält.

CAT - Michael Day flickr.com, CC BY-NC 2.0


In Zahlen

Die folgenden Zahlen sind aus 2016:
In jenem Jahr beförderten die Wiener Linien mehr als
954 Millionen Personen (rund 440 Mio. U-Bahn, 306 Mio. Straßenbahnen und 208 Mio. Autobusse).
Das sind ungefähr 2,6 Millionen jeden Tag.


Dabei legten die Fahrzeuge täglich über 212 000 km (ungefähr 5 Erdumrundungen) zurück. Das sind an die 77 Millionen km im Jahr. Das entspricht ungefähr der Strecke 100 mal zum Mond und wieder zurück.


Zu Spitzenzeiten sind rund 1000 Fahrzeuge gleichzeitig unterwegs.


In 17 Waschanlagen werden die Fahrzeuge gereinigt.

viel los - beim Donauinselfest - Thomas Jantzen/ Wr.Linien bildstrecke.at, Standardurheberrechtsschutz
Bim und Bus - Johannes Zinner/ Wr.Linien bildstrecke.at, Standardurheberrechtsschutz


Sonstiges


Meine Werkzeuge