Der Wildsee am Zirbitzkogel

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Einst stand im Bereich des heutigen Wildsees am Zirbitzkogel eine Kirche. Doch ein Zechgelage von Sennern und Sennerinnen ärgerte eine alte Hexe so sehr, dass sie die Kirche und die Leute darin verwünschte. Die Menschen mussten ertrinken, und die Kirche versank in einem See, der sich plötzlich bildete. Nur die Spitze blieb sichtbar.


Viele Jahre später träumte ein Bauer, dass er die Kirche mit Hilfe von zwei Stieren, die zur gleichen Zeit geboren und sieben Jahre gesäugt worden waren, wieder aus dem Wasser ziehen könnte. Die Magd bekam den Auftrag, die Tiere mit Muttermilch aufzuziehen, doch am allerletzten Tag vergaß sie darauf.


So schlug auch der Versuch fehl, die Kirche aus dem Wasser zu ziehen, da die Stiere im letzten Moment von der Kraft verlassen wurden. Nun versank die Kirche vollständig und bleibt bis heute für jeden Menschen im Wasser verborgen.

Der Zirbitzkogel in der Steiermark - IKAl commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Der Wildsee am Zirbitzkogel - S. Pirker commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge