Diktatur

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Diktatur lässt sich in der Regierungsform etwa mit einer absoluten Monarchie vergleichen. Ein Diktator wird allerdings nicht gewählt sondern reißt die Macht illegal an sich. Das geschieht meist dadurch, dass eine legale Staatsform gestürzt wird.

Statt eines einzelnen Diktators kann eine Diktatur auch von einer Gruppe Gleichgesinnter (zum Beispiel das Militär = Militärdiktatur) regiert werden.

Merkmale einer Diktatur

In einer Diktatur wird das Volk vollkommen unterdrückt und kontrolliert.

Die Menschenrechte haben hier keinerlei Bedeutung.

Von Meinungsfreiheit kann keine Rede sein. Zeitungen, Fernsehen und Rundfunk werden so gestaltet, dass sie das Volk beeinflussen. Das wird Zensur genannt. Der Diktator hat so jede Möglichkeit, seine Ziele umzusetzen.

Einst bis jetzt

Du siehst also, eine Diktatur ist keine erstrebenswerte und menschenwürdige Regierungsform. Trotzdem gab es in der Geschichte seit der römischen Antike immer wieder solche derartigen Regierungen.

Der bekannteste Diktator in unserer Geschichte ist Adolf Hitler, der über Deutschland und Österreich regierte.

Auch heute gibt es noch Staaten, die diktatorisch regiert werden. Zwar wird das durch die offizielle Staatsform nicht bestätigt, doch weisen diese Staaten die typischen Merkmale auf. Zu diesen Staaten zählt beispielsweise Nordkorea.

Andersdenkende werden gefangen genommen. - Metropolico.org www.flickr.com, CC BY-SA 2.0



Keine Rede- oder Meinungsfreiheit - zensursula www.flickr.com, CC BY 2.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge