Floridsdorf (21. Bezirk)

Aus KiwiThek

(Weitergeleitet von Floridsdorf)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Floridsdorf ist Wiens zweitgrößter Bezirk. Bei den Menschen, die hier wohnen belegt der 21. Bezirk Wien-weit den 3. Platz.

Mehr als 40% der Bezirksfläche von Floridsdorf sind Grünflächen. Fast 62% der Grünflächen werden landwirtschaftlich genutzt.

Rund 150 Hektar der Bezirksfläche sind Gewässer. Das entspricht ungefähr der Größe von Mariahilf.

Nur in der Donaustadt gibt es mehr Autos als in Floridsdorf.

Der 4. Bundespräsident der 2. Republik Franz Jonas stammte aus Floridsdorf. Er lebte von 1899-1974. Bundespräsident war er von 1965-1974. Von 1951-1965 war er Bürgermeister von Wien. Sein erlernter Beruf war Schriftsetzer.


Steckbrief

Fläche: 44,44 km²
Einwohnerzahl: 155 986 (Stand: 1.1.2016)
Nachbarbezirke:



Brigittenau
Donaustadt
Döbling
Niederösterreich
Wichtige Bauwerke:




Florido Tower
Islamisches Zentrum
Karl-Seitz-Hof
Schloss Strebersdorf
Veterinärmed. Universität
Wichtige Straßen:










Brünner Straße
Prager Straße
Floridsdorfer Hauptstraße
Donaufelder Straße
Geradsorfer Straße
Jedlersdorfer Straße
Siemensstraße
Wagramer Straße
Leopoldauer Straße
Stammersdorfer Straße
Ödenburger Straße
Franz Jonas - unbekannt Dutch Nationaal Archief/Anefo, CC BY 4.0





Marienheim (Schloss Strebersdorf) - Bwag commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Luftaufnahme der Veterinärmedizinische Universität - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


Geschichte und Wappen

Hauptartikel: Geschichte des 21. Bezirks

Das Wappen des Bezirkes Floridsdorf ist in sechs Felder geteilt. Jedes Feld steht für einen Bezirksteil.

  • Oben links (Leopoldau): ein Arm mit fünf Ähren

1904 wurden mehrere Gemeinden zusammengefasst und als 21. Bezirk Floridsdorf nach Wien eingemeindet. Damals war die Fläche des Bezirks wesentlich größer. Erst 1938 erfolgte eine Abspaltung von Teilen, die zum 22. Bezirk vereint wurden.

Bezirkswappen - Grafik: WStLA wien.gv.at, CC BY 4.0


Lage und Grenzen

Lage




Grenzen

  • Norden: Niederösterreich
  • Westen: Donau
  • Süden: quer über die A22-Donauufer Autobahn - Donauturmstraße
  • Südosten: quer über Obere Alte Donau - Drygalskiweg - Dückegasse - Donaufelder Straße - Josef-Baumann-Gasse
  • Osten: Zehdengasse - Eipeldauer Straße - Oskar-Grissemann-Straße - Sebaldgasse - Wagramer Straße
  • Nordosten: Seyringer Straße - Wagramer Straße
Lage in Wien - TomGonzales commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Grenzen von Floridsdorf - Stadt Wien - ViennaGIS www.wien.gv.at/viennagis/, Standardurheberrechtsschutz


Wichtige Bauwerke

Hauptartikel: Bauwerke des 21. Bezirks

Zu den besonderen Bauwerken zählen unter anderem die Veterinärmedizinische Universität, der Karl-Seitz-Hof oder das Fernheizwerk Leopoldau.


Das höchste Gebäude des Bezirks ist der 113 Meter hohe Florido Tower.

Florido Tower - Bwag commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Museen

Hauptartikel: Museen des 21. Bezirks

Mehr über die geschichtliche Entwicklung des Bezirks erfahren Interessierte im Bezirksmuseum.

Alte bis neue Fischereigeräte sowie die Geschichte der Fischerei in Wien wird den Gästen des 1. Wiener Fischereimuseums gezeigt.

Im Marktamtsmuseum erkunden die Besucher, wie es einst und heute auf den Wiener Märkten aussieht.

Bezirksmuseum - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


Glaubenshäuser


Die Donaufelder Pfarrkirche und die Leopoldauer Pfarrkirche gehören zu den großen Glaubenshäuser des Bezirks.

Es gibt auch evangelische Kirchen wie die Evangelische Pfarrkirche Floridsdorf sowie das Islamisches Zentrum.

Evangelische Kirche - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


Spitäler

Sozialmedizinisches Zentrum Floridsdorf

Hinaysgasse 1

Während des 2. Weltkrieges im Jahr 1942 wurden zwei Schulen als Lazarett genutzt. Beide Gebäude wurden durch den Krieg schwer beschädigt. Es entstand 1945 wieder ein Krankenhaus.

Später wurde durch mehrere Umbauten ein modernes Spital daraus errichtet.


Heeresspital Wien

Brünnerstraße 238

Das größte Sanitätszentrum des Bundesheeres ist das Militärmedizinische Zentrum in Wien-Stammersdorf. Es wird auch als Heeresspital oder kurz HSP bezeichnet.

Das Heeresspital ist für die medizinische Versorgung der Soldaten und zivilen Bundesheerangehörigen zuständig. Es wurde 1940/41 errichtet.

SMZ Floridsdorf - Peter Gugerell commons.wikimedia.org, CC0 1.0

Heeresspital - Geiserich77 commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Denkmäler

Hauptartikel: Denkmäler des 21. Bezirks

In Floridsdorf befinden sich verschiedene Denkmäler wie die Pestsäule oder das Kugelkreuz.


An Persönlichkeiten erinnern beispielsweise die Kaisergedenksäule oder die Beethoven-Gedenkstätte.

Kaisergedenksäule - Geiserich77 commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Straßen, Gassen und Plätze

Hauptartikel: Plätze des 21. Bezirks

Zu den wichtigen Verkehrsadern im Bezirk zählen unter anderem die Brünner Straße, Leopoldauer Straße und Prager Straße.


Einige Plätze wie beispielsweise der Franz-Jonas-Platz oder der Marco-Polo-Platz sind nach Persönlichkeiten benannt.

Brünnerstraße - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


Gewässer und Brücken

Hauptartikel: Gewässer in Wien
Hauptartikel: Brücken in Wien

Der Bezirk ist durch die Donau begrenzt. Die Neue Donau sowie die Donauinsel gehören zu Floridsdorf.

Über das Gewässer führen mehrere Brücken wie die Nordbrücke, Floridsdorfer Brücke oder der Georg-Danzer-Steg.

Ein Teil der Oberen Alten Donau liegt ebenfalls im Bezirk, sowie der künstlich angelegte Marchfeldkanal.

Marchfeldkanal bei Stammerdorf - Geiserich77 commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Öffentliche Verkehrsmittel

Hauptartikel: Öffentliche Verkehrsmittel

Durch den Bezirk fahren viele Öffis. Besonders wichtig ist der Knotenpunkt Floridsdorf. An dem treffen sich Schnellbahn-, Autobus- Straßenbahn-Linien sowie die U-Bahn U6.

  • Autobus-Linien 20A, 20B, 27A, 28A, 29A, 30A, 31A, 32A, 33A, 33B, 36A
  • Schnellbahn-Linien S1, S2, S3, S7
  • Straßenbahn-Linien 25, 26, 30, 31
  • U-Bahn-Linien U1, U6
Straßenbahn der Linie 26 - MA 13, media wien meki.wien, Standardurheberrechtsschutz


Parks

Hauptartikel: Parks des 21. Bezirks

In Floridsdorf befinden sich fast 100 städtische Parkanlagen. Zu den großen Parks zählen der Denglerpark, Floridsdorfer Aupark und der Wasserpark.

Der Franz-Polly-Park oder Paul-Hock-Park sind nach Persönlichkeiten benannt worden.

Im Bezirk gibt es fast 70 Spielplätze. Davon sind mehr als 25 Ballspielplätze. Im Bezirksvergleich ergibt das Platz 3 bei den Spielplätzen und Platz 2 bei den Ballspielplätzen.

Denglerpark - Gugerell commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Freizeit und Kultur


Zum Baden laden die Bäder des Bezirks ein. Abkühlung an heißen Tagen bieten die beiden Familienbäder, das Strandbad Angelibad sowie das Sommerbad Großfeldsiedlung.

Das Freizeitangebot auf Donauinsel ist bei Klein und Groß beliebt.

Die Zweigstellen der Büchereien bieten nicht nur Bücher sondern eine Breite Vielfalt an Medien und Veranstaltungen an.

Kino in der SCN - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


Sagen und Geschichten


Sonstiges


Meine Werkzeuge