Internationaler Tag der Muttersprache

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 21. Februar wird das jährlich der internationale Tag der Muttersprache gefeiert.

Das klingt recht komisch. Wieso wird etwas gefeiert, dass jedem Menschen angeboren ist?

Die Bedeutung dieses Gedenktages wird klarer, wenn die Hintergründe dazu bekannt sind. Der Internationale Tag der Muttersprache wurde nämlich von der UNESCO als Gedenktag zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit" ausgerufen.

Erstmalig wurde er am 21. Februar 2000 begangen. Ziel dieses Gedenktages ist es, an die Minderheitensprachen zu denken, die immer weniger werden. Viele davon drohen auszusterben, da sie nicht mehr an die nachfolgenden Generationen weitergegeben werden. Sie werden vergessen. Von einer Minderheitensprache wird übrigens dann gesprochen, wenn weniger als 10 000 Menschen diese Sprache sprechen.

Muttersprache - Ars Electronica flickr.com, CC BY-NC-ND 2.0

Sonstiges

Meine Werkzeuge