Plätze des 16. Bezirks

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Familienplatz

Er wurde nach der Pfarrkirche "Zur Heiligen Familie" benannt.

Früher hieß er Kernstockplatz, Stefaniplatz und Bebelplatz.

Nietzscheplatz

Zu Ehren des deutschen Philosophen Freidich Wilhelm Nietsche trägt der Platz seinen Namen.

Richard-Wagner-Platz

Der Platz ist benannt nach dem berühmten Komponisten Richard Wagner. Die erste Aufführung der Wagner-Oper "Tannhäuser" fand im Thaliatheater in Ottakring statt.

Schuhmeierplatz

Der Schuhmeierplatz ist benannt nach dem sozialdemokratischen Arbeiterführer Franz Schuhmeier.

1894 war er Chefredakteur der "Volkstribüne", 1896 Mitglied der Parteivertretung. Ab 1900 war Schuhmeier Mitglied des Wiener Gemeinderats und ab 1901 Reichsrats-Abgeordneter.

Er erreichte viele Neuerungen vor allem für die arbeitende Bevölkerung wie: Ärzte an Schulen, billige Wohnungen, Ausbau von Volksbädern, Einführung der Fürsorge (heute: Jugendwohlfahrt).

Schuhmeier wurde 1913 aus politischen Gründen erschossen.

Yppenplatz

Der Yppenplatz wurde benannt nach dem Niederländer Simon Peter Freiherr van Yppen.

Nach seinem Tod wurde auf seinem Grund und Boden ein Heim für verletzte Soldaten errichtet, das Yppenheim.

Familienplatz - Natalie Stephan, media wien meki.wien, CC BY-NC-SA 3.0 AT
Richard-Wagner-Platz - GuentherZ commons.wikimedia.org, CC BY 3.0
Schuhmeierplatz - Natalie Stephan, media wien lehrerweb.wien, CC BY-NC-SA 3.0 AT

Sonstiges


Meine Werkzeuge