Plätze des 9. Bezirks

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius-Tandler-Platz

Der Julius Tandler Platz liegt zwischen Althanstraße, Alserbachstraße und Nordbergstraße und grenzt an den Franz-Josephs-Bahnhof.

Benannt wurde der Julius-Tandler-Platz nach dem sozialdemokratischen Politiker und Universitätsprofessor Dr. Julius Tandler, dem Gründer der ersten Kinderübernahmestelle.

Otto-Wagner-Platz

Der Otto-Wagner-Platz beim Ostarrichipark ist nach dem berühmten Architekten Otto Wagner benannt.

Nicht nur für den 9. Bezirk entwarf dieser einige Gebäude (Stadtbahnstationen, St. Johannes Kapelle).

Otto Wagner war Architekt und Professor an der Kunstakademie. Er war unter anderem für die künstlerische Gestaltung der Verkehrsanlagen (Stadtbahn) und der Donauregulierung zuständig.

Schlickplatz

Der Schlickplatz liegt zwischen Schlickgasse, Kolingasse und Hörlstraße.

Dieser Platz wurde nach Franz Heinrich Graf Schlick benannt. Er war ein General der Kavallerie. Die Kavallerie sind Soldaten, die zu Pferd kämpfen.

Graf Schlick ließ im Jahr 1856 das Schlick-Palais bei der ehemaligen Hinrichtungsstätte "Rabenstein" erbauen.

Auf dem Schlickplatz 6 befindet sich heute die Roßauer Kaserne.

Spittelauer Platz

Der Spittelauer Platz liegt zwischen Grundlgasse, Gussenbauergasse und Ingen-Housz-Gasse, beim Franz-Josefs-Bahnhof.

Der Spittelauer-Platz erinnert an die Donauinsel Spittelau. Dort wurden die Pestverdächtigen im Mittelalter unter Quarantäne (abgeschlossen) gehalten. Das bedeutet, sie mussten auf der Insel bleiben um niemanden anzustecken.

Franz Josefs Bahnhof am Julius Tandler Platz - Thomas Steiner commons.wikimedia.org, CC BY-SA 2.5









Schlickplatz - Gugerell commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Spittelauer Platz - Herzi Pinki commons.wikimedia.org, CC BY-SA 4.0

Sonstiges


Meine Werkzeuge