SchülerInnenzeitung

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine SchülerInnenzeitung ist eine Zeitung für die Schüler und Schülerinnen einer Schule.

Genau genommen ist es aber keine Zeitung sondern eine Zeitschrift. Denn Zeitungen erscheint täglich oder wenigstens wöchentlich.

Trotzdem hat sich bei uns der Begriff Schülerzeitung oder SchülerInnenzeitung durchgesetzt.

Redaktion einer SchülerInnenzeitung - Patrickneil commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Selber machen

Am Anfang steht die Idee eine Zeitung für die Schüler und Schülerinnen in eurer Schule zu machen. Sprich mit Freundinnen und Freunden und versuche, sie zum Mitmachen zu bewegen!

Wenn der Entschluss fest steht die Idee umzusetzen, dann ist es wichtig, die Schulleitung und LehrerInnen zu gewinnen, die euch unterstützen.

Es müssen auch einige Fragen geklärt werden. Soll eure SchülerInnenzeitung gedruckt werden oder im Internet erscheinen? Welche Kosten entstehen dabei und wer trägt diese? Gibt es beispielsweise Firmen, die für Werbeanzeigen in eurer Zeitung bezahlen würden?

Wenn die Fragen geklärt sind, stellt ein Team zusammen, möglichst aus verschiedenen Jahrgängen, damit ihr alle Altersstufen eurer Schule ansprechen könnt. Die Aufgaben müssen gut verteilt werden. Ihr benötigt ReporterInnen, FotografInnen, ZeichnerInnen ... Auch einen oder mehrere Computer sind notwendig.

Natürlich muss eure Zeitung auch ansprechend aussehen, also ein gutes Layout haben. Ihr könnt verschiedene Schriftarten und Anordnungen von Bildern und Texten probieren. Bis ihr meint, dass es passt!

Und beinahe das Wichtigste: ihr braucht unbedingt einen toll klingenden Namen. Findet ihr keinen, organisiert einfach ein Wettbwerb. Neben einem Namen bekommt ihr nebenher noch Zulauf und Aufmerksamkeit!

SchülerInnenzeitung BlinG-BlinG - Marcus Lüpke commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge