Sicherheit im Internet

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgenden 10 Tipps helfen dir, sicher im Internet unterwegs zu sein und keine unangenehmen Überraschungen zu erleben:


Auch im Internet gibt es Regeln! - geralt pixabay.com, CC0 1.0


Auch im Web gibt es Regeln

Alles, was man im "richtigen" Leben nicht tun sollte oder nicht tun darf, soll man auch im Internet bleiben lassen.

Umgekehrt solltest du auch im Netz dein Gegenüber so behandeln, wie du behandelt werden möchtest.

Höflich und hilfsbereit sein - auch im Internet! - 1045373 pixabay.com, CC0 1.0


Schütze deine Privatsphäre

Überlege dir genau, welche Angaben du über dich im Internet machst.
 Veröffentliche keine Bilder oder Texte, die später einmal zu deinem Nachteil verwendet werden könnten. Wenn möglich, gib keine persönlichen Daten wie Name, Wohnadresse, Handynummer etc. im Internet bekannt. Halte Passwörter auch vor FreundInnen geheim.

Behalte deine persönlichen Daten für dich! - Manfred Antranias Zimmer (Antranias) pixabay.com, CC0 1.0


Nicht alles ist wahr

Sei misstrauisch bei Behauptungen, die du im Netz findest. Oft ist nicht klar, woher die Infos stammen und man weiß nie, ob jemand wirklich der ist, der er oder sie vorgibt zu sein. Überprüfe Infos daher besser mehrfach!

Manche Personen geben im Internet vielleicht sogar vor du zu sein ...

Im Internet musst du immer genau überprüfen: Ist das wahr? - GraphicMama-team pixabay.com, CC0 1.0


Urheberrechte beachten

Das Anbieten und Weiterverwenden (z.B. in Blogs, Profilen) von Musik, Videos, Bildern und Software ist - ohne Einwilligung der UrheberInnen - verboten. Es drohen bis zu mehrere Tausend Euro Strafe.

Siehe auch: Urheberrecht

C = Copyright = Urheberrecht - Clker-Free-Vector-Images pixabay.com, CC0 1.0


Das Recht am eigenen Bild

Die Verbreitung von Fotos oder Videos, die andere Personen nachteilig darstellen, ist nicht erlaubt.

Frag zur Sicherheit die Abgebildeten immer vorher, ob sie mit einer Veröffentlichung einverstanden sind.

Bevor du Fotos von anderen ins Internet stellst, frage sie, ob das ok ist! - Luis Wilker Perelo WilkerNet pixabay.com, CC0 1.0


Quellenangaben nicht vergessen

Wenn du Textteile anderer AutorInnen verwendest, mach immer deutlich, dass es sich nicht um dein eigenes Werk handelt und führe die richtigen Quellenangaben an.

Einfach abschreiben, ist auch im Internet nicht erlaubt! - Thomas Breher (TBIT) pixabay.com, CC0 1.0


Umsonst gibt's nichts

Auch im Internet ist selten etwas wirklich kostenlos.

Sei bei "Gratis"-Angeboten stets misstrauisch, besonders wenn du dich mit Namen und Adresse registrieren musst.

Alles hat seinen Preis! - W.J.Pilsak commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Online-Freunde niemals alleine treffen

Nimm bei jedem Treffen immer einen Erwachsenen mit, dem du vertraust.

Du kannst nie wissen, wer sich wirklich hinter dem Bildschirm versteckt! - janeb13 pixabay.com, CC0 1.0


Computer schützen

Verwende ein Anti-Viren-Programm und aktualisiere es regelmäßig. Aktualisiere auch laufend deine Software, am besten per automatischem Update.

Auch der Computer muss vor Viren geschützt werden. - Bruno Glätsch (WerbeFabrik) pixabay.com, CC0 1.0


Wenn dir etwas komisch vorkommt, sag es!

Wenn du einmal kein gutes Gefühl beim Surfen hast, dann sprich darüber mit Erwachsenen, denen du vertraust. Auf irritierende oder gar bedrohliche Nachrichten einfach nicht antworten!


Bei www.rataufdraht.at erhältst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr telefonische Hilfe, wenn du einmal nicht mehr weiter weißt.

Wehr dich und hol' dir Hilfe! - ArturLuczka pixabay.com, CC0 1.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge