Umwelt

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Umwelt bedeutet wörtlich die umgebende Welt.


Unsere Umwelt ist also alles, was uns umgibt – Bäume, Sträucher, Wiesen, Bäche, Flüsse, Seen, und so weiter.


Aber auch Dörfer und Städte gehören zu unserer Umwelt.


Grob gesagt zählt also alles zu unserer Umwelt.


Das, was jedoch unter dem Begriff Umwelt meistens gemein ist, ist die Natur mit all ihren Erscheinungen und Lebensformen.


Diese gilt es auch zu schützen, wenn vom Umweltschutz gesprochen wird.

Pflanze in Händen - Danilo Prudêncio Silva commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Umweltverschmutzung

Umweltverschmutzung allgemein ist die Verschmutzung unserer Umwelt. Dies geschieht durch Abfall- und Schadstoffe. Manche dieser Stoffe sind allerdings nicht sichtbar, wie beispielsweise Gifte oder radioaktive Substanzen. Gerade diese Stoffe können sich sehr weit verbreiten und somit einen großen Bereich verschmutzen.

Zu den Stoffen, die für unsere Umwelt am schädlichsten sind, gehören verschiedene Chemikalien, Schwermetalle (z.B. Blei), Öl und Dünger, wenn sie falsch verwendet werden. Aber auch radioaktives Material und Kohlendioxid zählen dazu.

Diese Stoffe schaden hauptsächlich dadurch, dass sie direkt in die Erde und weiter ins Grundwasser gelangen, weite Teile der Meeresoberfläche (bei Tankerunglücken) bedecken oder sich in der Atmosphäre verbreiten und damit zur Klimaerwärmung beitragen.

Die Umweltverschmutzung wirkt sowohl auf Pflanzen, als auch auf Tiere und schließlich auf die Menschheit negativ aus.


Recycling

Ein guter Beitrag gegen die ständig steigende Umweltverschmutzung ist das Recycling. Darunter wird die Wiederverwertung von verschiedenen Altstoffen wie beispielsweise Papier und Plastik verstanden.

Damit Abfall recycelt werden kann, muss er vorher getrennt werden. Meistens wird in Plastik oder Kunststoff, Papier, Metall, Weißglas, Buntglas und Restmüll getrennt. Für jeden dieser unterschiedlichen Abfallstoffe gibt es getrennte Behälter, die auch extra entleert werden.

Die so gesammelten Abfälle stellen neuerliche Rohstoffe für die Produktion dar. Altpapier ist beispielsweise ein wichtiger Grundstoff für die Papiererzeugung. Weißglas wird wieder zu Weißglas, Buntglas zu Buntglas und Biomüll wird in Kompostieranlagen zu wertvollem Kompost für den Garten.


Umweltschutz

Umweltschutz bedeutet, die Umwelt vor schädlichen Einflüssen und Stoffen zu schützen. Zum Umweltschutz gehört es auch, gegen die globale Erwärmung vorzugehen.

Wichtig für den Umweltschutz sind erneuerbare Energien, da herkömmliche Energiequellen für die Umwelt und das Klima ein großes Problem darstellen.

Es sind viele Maßnahmen notwendig, um unsere Umwelt vor weiterer Verschmutzung zu schützen und damit allen Lebewesen den Lebensraum Erde weiterhin zu sichern.

Damit der Umweltschutz jedoch funktioniert, muss jeder Einzelne seinen Beitrag leisten, indem zum Beispiel der Abfall getrennt und nicht jeder Meter mit dem Auto gefahren wird. Es ist sogar viel gesünder, auch mal mit dem Fahrrad zu fahren oder zu Fuß zu gehen.


Welt - Umwelttag

Am 5. Juni ist der Weltumwelttag. Dieser Tag ist unserer Umwelt gewidmet.

Was aber genau ist Umwelt, was wird unter Umweltverschmutzung verstanden, welche Umweltschutzorganisationen gibt es und was kann jeder Einzelne für die Umwelt tun?

Wenn du eine Idee hast, was du persönlich zum Umweltschutz beitragen kannst, schreib uns an: redaktion@kidsweb.at

Den Welt-Umwelttag gibt es übrigens bereits seit dem Jahr 1972!


Umweltschutzorganisationen

Hier findest du einige der größten und bekanntesten Umweltschutzorganisationen, die in Österreich tätig sind.

Greenpeace wurde ursprünglich durch Kampagnen gegen Atomwaffentests und Aktionen gegen den Walfang bekannt. Mit Hilfe ihres legendären Schiffes, der Rainbow Warrier, retteten sie vielen Walen das Leben.

Global 2000 ist eine österreichische Umweltorganisation, die Mitglied der Friends of Earth ist. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf dem Schutz des Regenwaldes. Sie bemühen sich aber auch in den Bereichen Atomkraft, Energie und Gentechnik.

Die Naturfreunde sind ein „Verband für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur“. Sie sind international tätig. Dieser Verein zeichnet sich auch dadurch aus, dass er durch seine Naturfreundehäuser preisgünstige Übernachtungsstätten für Wanderer (auch Gruppen) anbieten kann.


Externe Links

Sonstiges

Meine Werkzeuge