Wiener Rathaus

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Rathaus ist eines der beeindruckendesten Bauwerke im 1. Wiener Gemeindebezirk, der Inneren Stadt. Es liegt etwas zurückversetzt an der Ringstraße am Rathausplatz 1.

Das Gebäude wurde 1872-1883 von Friedrich Schmidt erbaut. Er war auch Dombaumeister von St. Stephan.

Im Rathaus befinden sich die Amtsräume des Wiener Bürgermeisters und der Sitzungssaal des Wiener Gemeinderates. Für alle zugänglich ist die Volkshalle.

Das Rathaus ist Schauplatz vieler Veranstaltungen wie beispielsweise der Kinderaktion "Rein ins Rathaus", dem Wiener Kabaretfestival oder dem Life Ball. Hier können sich Pärchen sogar das "Ja"-Wort geben, also heiraten.

Unglaubliche Zahlen

Das Rathaus ist 152 m lang und 127 m breit. Beim Bau des Rathauses wurden etwa 30 Millionen Ziegel und 40 000 Kubikmeter Naturstein verwendet.

Der Hauptturm ist rund 98 Meter hoch. Auf seiner Spitze wacht der Rathausmann, ein Wahrzeichen Wiens. Der Rathausmann ist 3,4 m ohne Fahne, 5,4 m mit Fahne groß. Er hat Schuhgröße 63. Im Rathauspark steht eine Kopie von ihm.

Die Länge der Gänge des Rathauses beträgt über 2,5 km. Es hat über 1 500 Räume und 2 035 Fenster.

Im Gemeinderatssitzungssaal hängt ein riesiger Luster (= Lampe). Dieser hat einen Durchmesser von 5 m und wiegt über 3 Tonnen. Für ausreichend Licht sorgen 213 Glühbirnen.

Der Festsaal ist über 70 m lang, an die 20 m breit und gut 17 m hoch.

Das Neue Rathaus - Gryffindor commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Rathauspark - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz

Sonstiges


Meine Werkzeuge