Abgase

Aus KiwiThek

Version vom 1. März 2017, 12:59 Uhr von Ehofbauer (Diskussion | Beiträge) (Feinstaub)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abgase können nicht weiter genutzt werden. Sie sind Abfall, der in die Luft gelangt, die wir atmen. Wird etwas verbrannt, entstehen Abgase. In Form von Rauchwolken sind sie zunächst für uns sichtbar. Der Rauch eines Lagerfeuers und aus einem Fabrikschornstein, die Rauchwolke aus dem Auspuff eines Kraftfahrzeuges ist so lange zu sehen, bis sich die Schadstoffe in der Luft verteilt haben.

Jedes Feuer erzeugt Abgase. - Alexander Stielau flickr.com, CC BY-NC-SA 2.0


Fabrikanlagen und Kraftfahrzeuge sind für den Großteil der Abgase verantwortlich. - Dieter_G pixabay.com, CC0 1.0


Woraus bestehen Abgase?

Abgase sind ein Gemisch aus verschiedenen Gasen. Welche Gase das sind, ist abhängig von den Stoffen, die verbrannt werden. Dazu kommen Rußteilchen und Feinstaub. Diese Teilchen und der Staub sind so klein, dass sie von den heißen Abgasen durch die Luft getragen werden können. Einer der Hauptbestandteil der Abgase ist das Kohlendioxid. Es entsteht immer, wenn etwas verbrannt wird. Auch giftiger Schwefel, Stickstoff und giftige Metalle wie Blei kommen in Abgasen vor. Diese Stoffe sind schädlich für Menschen, Tiere und Pflanzen. Sie vergiften unserer Umwelt.

Das Element Schwefel wirkt vor allem in seinen Verbindungen (zB Schwefelsäure) giftig. - Simon Steinberger pixabay.com, CC0 1.0


Saurer Regen

Der Regen verwandelt einige Schadstoffe in der Luft in eine schwache Säure und bringt sie zurück auf die Erde. Dieser „saure Regen“ ist für Menschen nicht direkt gefährlich, kann aber großen Schaden anrichten. Die Säure dringt in den Boden ein, viele Pflanzen sterben dadurch ab. Vor 30 Jahren starben dadurch viele Bäume ab. In Gewässern lebende Pflanzen und Tiere werden durch sauren Regen vergiftet. Saurer Regen beschädigt auch Gebäude.

Saurer Regen kann ganze Wälder zerstören. - bdk commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Smog

Smog ist ein Kunstwort aus den englischen Begriffen smoke (Rauch) und fog (Nebel). Wenn die Menge an Schadstoffen in der Luft sehr groß ist, kann es vor allem in Großstädten zum Auftreten von Smog kommen. Smog kann bei Windstille auftreten und legt sich dann wie eine riesige Glocke über die Stadt, die sogar von außen sichtbar ist. Er verursacht brennende Augen und Atembeschwerden. Im Dezember des Jahres 1952 starben daran in London 12 000 Menschen. Da in Wien fast immer leichter Wind weht, ist Smog hier so gut wie unbekannt. Trotzdem kannst du von der Westeinfahrt der Autobahn am späten Abend die Dunstglocke über der Stadt sehen.

Das Nelson-Denkmal in London während des "Großen Smog" im Jahr 1952. - N T Stobbs geograph.org.uk, CC BY-SA 2.0


Der Fahrzeugkatalysator

Autoabgase müssen heute gefiltert werden. Der Abgasfilter für das Auto ist der sogenannte Dreiwegekatalysator, der die drei wichtigsten Schadstoffe in Autoabgasen filtert. Seit 1987 müssen alle in Österreich zugelassenen Neuwagen mit einem Katalysator ausgerüstet sein.

Autoabgase werden durch einen Katalysator gefiltert - enthalten aber immer noch Schadstoffe! - Matthew Paul Argall commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Feinstaub

Neben den Treibhausgasen wird heute vor allem der Feinstaub als großes Problem angesehen, da er zahlreiche Krankheiten hervorrufen kann. Feinstaub wird bei Verbrennung mit den Abgasen in die Luft getragen. Die Teilchen sind so klein, dass sie viele Filter ungehindert passieren können. Auch in die menschliche Lunge kann Feinstaub tief eindringen, da er nicht wie größere Staubkörnchen von den feinen Haaren im Inneren der Nase aufgehalten wird. Strenge Vorschriften sollen verhindern, dass die Menge des Feinstaubs in der Luft ein gesundheitsschädliches Ausmaß erreicht. Wer allerdings Zigaretten raucht, saugt eine große Menge Feinstaub direkt in die Lunge ...

Auch Zigarettenrauch enthält Feinstaub. - Tomasz Sienicki commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Vulkanausbrüche befördern große Mengen von Feinstaub in die Luft. - Storm Crypt flickr.com, CC BY-NC-ND 2.0


Gesetzliche Regelungen

Um Schäden durch Smog, sauren Regen … zu verhindern, haben die meisten Staaten Gesetze zur Luftreinhaltung erlassen. Diese Gesetze schreiben Grenzwerte für Luftverschmutzung vor, die nicht überschritten werden sollen. Da die verschmutzte Luft nicht an den Grenzen eines Landes stehen bleibt, wurden auch Vereinbaren von mehreren Ländern geschlossen. So mussten Industrieanlagen Filtersysteme einbauen. In den meisten Industrieländern ist die Luftverschmutzung in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen.

Rauch aus Fabrikanlagen muss heute gefiltert werden. - Nathan Marciniak flickr.com, CC BY-NC 2.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge