Museen des 16. Bezirks

Aus KiwiThek

Version vom 19. Februar 2015, 21:12 Uhr von Gudrun (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==== Bezirksmuseum Ottakring ==== {{2SpaltenLayout|Text= Das Bezirksmuseum am Richard-Wagner-Platz 19b ermöglicht eine Zeitreise von der Vergangenheit bis zur Ge…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bezirksmuseum Ottakring

Das Bezirksmuseum am Richard-Wagner-Platz 19b ermöglicht eine Zeitreise von der Vergangenheit bis zur Gegenwart Ottakrings.

Bezirksmuseum Ottakring


Wiener Waldschule

Die Waldschule, bei der Jubiläumswarte, ist ein Ausflugsziel für Schulklassen zum Kennenlernen der heimischen Natur. Förster und Fachpersonal klären über das Leben im Wald und ihre Arbeit auf.

Waldschule Ottakring


Kuffner Sternwarte

Der Bierbrauer Moritz von Kuffner ließ zwischen 1884 und 1886 eine eigene Sternwarte erbauen. Sie sollte ihm zur Erforschung des Himmels dienen. Moritz von Kuffner war damals Besitzer der Ottakringer Brauerei. Heute kann die Sternwarte öffentlich besichtigt werden. Sei befindet sich in der Johann Staud-Straße 10.

Kuffner Sternwarte


Biologische Station

Am Wilhelminenberg gründete der Wissenschaftler Otto König im Sommer 1945 eine biologische Station für vergleichende Verhaltensforschung. Er beschäftigte sich mit dem Vergleich von Tier und Mensch. Unter dem Namen Biologische Station Wilhelminenberg wurde sie bekannt.

Die Station nahm ihren bescheidenen Anfang in Baracken aus dem Zweiten Weltkrieg und wurde mit der Zeit weiter ausgebaut. Auch durch Freigehege und Unterkünfte für die Tiere wurde sie laufend erweitert.

Biologische Station
Meine Werkzeuge