Innere Stadt (1. Bezirk)/einfach

Aus KiwiThek
Version vom 12. März 2020, 11:48 Uhr von Gudrun (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Position: Innere Stadt in Wien - TomGonzales commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Luftaufnahme des Stephansdoms - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz

Der 1. Bezirk von Wien heißt Innere Stadt.

Sie ist das Zentrum Wiens. Einst wurde Wien von einer Stadtmauer umgeben.

Viele bedeutende Gebäude, Denkmäler, Museen und Theater befinden sich im Bezirk. Das größte Glaubenshaus des 1. Bezirks ist gleichzeitig ein Wahrzeichen von Wien, der Stephansdom.

Heutzutage haben in der Inneren Stadt rund 100 000 Menschen ihren Arbeitsplatz.

Wusstest du schon, dass ...

  • in ganz Wien im 1. Bezirk die wenigsten Menschen wohnen?
  • sich Wiens erstes Hochhaus in der Herrengasse befindet?
  • sich die erste Ampel Wiens 1926 an der Opernkreuzung im 1. Bezirk befand?


Wiens ältestes Hochhaus in der Herrengasse 6-8 ist rund 50 m hoch und hat bis zu 16 Stockwerke. Das ist nicht von überall erkennbar, da es teilweise stufenförmig gebaut ist.

Die erste Ampel für Fußgängerinnen und Fußgänger wurde 1951 am Stock-im-Eisen-Platz angebracht.

Sonstiges

Zur Hauptseite/einfach