Alpine Skiweltmeisterschaft

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Von 4. bis 17. Februar 2013 steht Schladming (Steiermark) im Zeichen der 42. Alpinen Skiweltmeisterschaft.

Der Slogan der Ski WM lautet: „Skifest mit Herz“.

An der Ski WM werden ungefähr 650 SportlerInnen aus 70 Nationen teilnehmen.

Eva-Maria Brem - österreichische Skirennläuferin - Krzysztof Golik commons.wikimedia.org, CC BY-SA 4.0


Geschichte

Die erste Weltmeisterschaft im Alpinen Skilauf wurde 1931 in der Schweiz ausgetragen. Bereits 9-mal war Österreich Austragungsort dieser sportlichen Großveranstaltung.

Seit 1985 findet sie alle zwei Jahre statt – jeweils in einem ungeraden Jahr. Einzige Ausnahme war die Ski WM 1995, die wegen Schneemangels erst ein Jahr später ausgetragen werden konnte.

Den ewigen Medaillenspiegel führt Österreich mit 84 Gold-, 89 Silber- und 85 Bronze-Medaillen an. Platz zwei hat die Schweiz vor Frankreich und Deutschland.

Der Österreicher Toni Sailer ist der erfolgreichste Teilnehmer der Herren. Er wurde 7-mal Weltmeister hat insgesamt 8 Medaillen - davon 7x Gold und 1x Silber gewonnen.

die Vorbereitungen in Schladming - Pwagenblast commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Schladming

Die Stadt Schladming liegt im Ennstal in der Obersteiermark. Sie befindet sich zwischen den eindrucksvollen Südwänden des Dachsteins und den Schladminger Tauern (Teil der Niederen Tauern). Diese Region ist vor allem bei Wintersportbegeisterten weithin beliebt.

Der Hausberg der Schladminger Bevölkerung ist die bekannte Plania. Auf dieser wird seit 1997 das Nachtrennen (The Nightrace) - ein Slalombewerb der Herren bei Flutlicht - ausgetragen.

Übrigens wurden 1953 der erste Skilift und 20 Jahre später die erste Seilbahn auf der Planai errichtet.

WM Geschichte von Schladming

Schladming war gemeinsam mit Haus im Ennstal bereits 1982 Austragungsort einer Ski-WM. Damals gewannen nur drei Österreicher Medaillen. Harti Weirather holte bei der Abfahrt der Herren Gold und Erwin Resch Bronze. Anton Steiner erreichte den 3. Platz für Österreich bei der Kombination der Herren.

Nightrace auf der Planai - Anonymous commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Österreichisches Team

Bei der letzten Ski WM 2011 in Garmisch-Patenkirchen holte das Österreichische Team insgesamt 8 Medaillen.

4x Gold:
Elisabeth Görgel in der Abfahrt Elisabeth Görgel im Super-G Marlies Schild im Slalom Anna Fenninger in der Super-Kombination

3x Silber:
Kathrin Zettel im Slalom Hannes Reichelt im Super-G Österreichisches Team im Mannschaftsbewerb

1x Bronze:
Philipp Schörghofer Bronze im Riesenslalom

ein Teil des österreichischen Damen-Teams - Christian Jansky commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge