Maria vom guten Rat

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier erfährst du die Geschichte von einem sehr stolzen Mädchen, das unbedingt einen Grafen heiraten wollte. Wird sie wohl einen finden?


Jeden Sonntag saß die Tochter eines "Gschirrntreibers" am Fenster und wartete auf einen Grafen, der sie heiraten wollte. Die Gschirrntreiber waren reiche und stolze Leute, die ihre Pferde für die Schiffszüge vermieteten.


Eines Tages kam tatsächlich ein wundervoll geschmückter Wagen vorgefahren, ein Mann in vornehmer Kleidung stieg aus und hielt um die Hand der Tochter an. Der Vater war sehr erfreut und stimmte der Heirat sofort zu. Doch schon bald stellte sich heraus, dass alles nur ein Schwindel war. Die Lichtentaler Burschen hatten sich diesen Streich ausgedacht. Der schöne Wagen und die Pferde waren nur gemietet und der "Graf" war in Wirklichkeit nur ein Dachdeckergeselle.


Die schöne Gschirrntreibertochter war sehr enttäuscht und suchte Trost bei der Gottesmutter.

Gnadenbild "Maria vom guten Rat" - Christoph Waghubinger commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0 AT

Externe Links

Sonstiges

Meine Werkzeuge