Tischtennis

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Tischtennis zählt zu den Ballsportarten. Dieser Sport kann sowohl im Freien, als auch in entsprechend großen Räumen bzw. Hallen gespielt werden.

Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Punkte zu erzielen. Dies geschieht dadurch, dass der Gegner entsprechend viele Fehler macht. Jeder Fehler zählt als Gutpunkt für den jeweils anderen.

Tischtennis - Brett Hondow pixabay.com, CC0 1.0


Geschichte

Tischtennis wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Indien entwickelt. Damals stand Indien noch unter britischer Kolonialherrschaft. Das bedeutet, dass England die vollkommene Kontrolle über die indische Politik und Wirtschaft hatte. Tischtennis breitete sich nun sehr rasch in England aus. Der englische Ingenieur Gibb erfand 1890 den Zelluloidball und wenig später die Gummischläger. Bis dahin wurden Korkbälle oder Gummibälle mit Flanellüberzug verwendet. Als Schläger dienten Bücher, Bratpfannen oder Federballschläger.

Die ursprüngliche Bezeichnung des Tischtennis war „Raum Ball“. Wenig später wurde aus dieser Bezeichnung „Ping Pong“. Seit 1901 darf dieser Name offiziell jedoch nicht mehr verwendet werden. In China wird die Bezeichnung allerdings heute noch verwendet. Der Sport heißt dort offiziell „Ping Pong Ball“ und ist seit vielen Jahren der Volkssport Nummer eins.

Anfangs wurden auch Bratpfannen als Schläger genutzt. - stina_magnus pixabay.com, CC0 1.0


Bekleidung

Günstig ist es, wenn du zum Spielen ordentliche, leichte Sportschuhe trägst. Die Sohle der Schuhe sollte rutschfest sein. Spielst du in einer Halle, so darf die Sohle der Schuhe nicht schwarz sein. Diese hinterlässt nämlich hässliche Streifen auf dem Hallenboden.

Je nachdem, ob du Tischtennis nur als Hobby zwischendurch spielst, oder es als Sport ansiehst, wird die Kleidung abgestimmt. Beim Tischtennis als Sport ist auch die entsprechende Sportbekleidung wichtig. Hier solltest du darauf achten, dass dich die Kleidung nicht einengt und angenehm zu tragen ist. Von Vorteil ist es, wenn das Material des Shirts gut geeignet ist, um Schweiß aufzunehmen. Tischtennis kann nämlich ganz schön anstrengend und schweißtreibend sein.

Leichte Sportschuhe gehören zur Ausrüstung eines Tischtennisspielers. - Stefan-Xp commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Ausrüstung

Um Tischtennis spielen zu können, brauchst du einen Tischtennistisch mit einem Netz, einen Tischtennisball und Tischtennisschläger. Außerdem ist es langweilig, Tischtennis alleine zu spielen. Also wäre zumindest ein/e zweite/r Spieler/in recht günstig.

Der Tischtennisball besteht aus Kunststoff. Er hat einen vorgeschriebenen Durchmesser von 4 cm und sollte genau 2,7 Gramm wiegen. Die Größenvorschriften für den Ball haben sich erst im Jahr 2000 verändert. Davor war der Ball um
2 mm kleiner und um 0,5 Gramm leichter. Tischtennisbälle gibt es in unterschiedlichen Qualitätsstufen, die mit Sternen gekennzeichnet sind. Die besten Bälle haben drei Sterne. Diese Bälle sind übrigens für Wettkämpfe vorgeschrieben. Für den Freizeitsport und für Trainingszwecke reichen aber auch die 1-Stern- oder 2-Stern-Bälle.

Tischtennisschläger bestehen im Grunde genommen aus drei Teilen. Dem Griff, dem Schlägerholz und dem Belag. Die Griffe haben unterschiedliche Formen. Hier ist es am Besten, wenn du ausprobierst, welcher Griff dir am angenehmsten ist. Das Schlägerholz wird in mehreren Schichten verleimt. Das hat den Sinn, dass der Schläger länger hält und sich außerdem nicht verformt. Außen auf das Schlägerholz ist beidseitig ein Belag geklebt. Die Qualität des Belages ist ausschlaggebend für die Spieleigenschaften des Schlägers. Der Belag muss auf den Schlägerseiten unterschiedliche Farben haben. Die Art des Belages ist dabei ebenfalls meist unterschiedlich. Für die beiden Gegner ist dadurch das Spiel des jeweils anderen leichter einzuschätzen.

Tischtennisball und Tischtennisschläger - Claudia Peters (Huskyherz) pixabay.com, CC0 1.0


Tischtennistisch

Der Tisch

Die Größe eines Tischtennistisches ist genau vorgegeben. Er muss eine Länge von 274 cm und eine Breite von 152,5 cm haben. Die Höhe des Tisches vom Boden bis zur oberen Platte sollte 76 cm betragen. Die Farbe des Tisches ist entweder matt dunkelgrün oder matt blau. Stabile Tischtennistische, die ausschließlich für den Außenbereich gedacht sind, können aber auch aus grauem Beton gemacht sein. An seinen Außenkanten ist der Tisch von einer weißen, 2 cm dicken Linie umrandet. Außerdem ist er der Länge nach durch eine weiße Linie noch einmal in zwei gleich große Flächen unterteilt.

Das Netz

Die Länge und Höhe des Netzes sind für den Sportbereich ebenfalls genau vorgegeben. Es sollte eine Länge von 183 cm und eine Höhe von 15,25 cm haben. Die Netzaufhängung sollte auf jeden Fall anpassbar sein, da die Plattenstärken von den unterschiedlichen Tischtennistischen variieren können. Beim Netz selber sollte darauf geachtet werden, dass es sich nachspannen lässt. Im Laufe der Zeit dehnt sich das Material nämlich etwas aus. Wenn sich das Netz nicht nachspannen lässt, beginnt es dann in der Mitte zu hängen.

linke Seite - S.Möller commons.wikimedia.org, CC0 1.0
rechte Seite - S.Möller commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Spielregeln

Bei den Spielregeln wird zwischen internationalen Regeln und Regeln für Einsteiger unterschieden. Nachfolgend findest du die Hauptregeln für Einsteiger.

Beim Tischtennis geht es darum, möglichst viele Punkte zu sammeln. Dies geschieht durch Fehler, die der Gegner macht. Das bedeutet, macht der Eine einen Fehler, bekommt der Andere einen Punkt.

Gespielt wird auf drei gewonnene Sätze. Einen Satz gewinnt derjenige, der zuerst elf Punkte erreicht hat. Der Gegner muss dabei mindestens zwei Punkte weniger haben. Bei einem Punktestand von 10 zu 10 kommt es zu einer Verlängerung. Gespielt wird dann so lange, bis eine Differenz von zwei Punkten erreicht ist.

Punkte gibt es dann:

  • wenn der Gegner den Ball nicht mehr zurückspielen kann
  • wenn der Ball nicht mehr auf die gegenüberliegende Tischhälfte trifft
  • wenn der Gegner den Ball bei einem Schlag mehr als einmal berührt
  • wenn der Ball öfter als einmal auf der Tischhälfte des Gegners auftrifft
  • wenn der Ball beim Rückschlag z. B. eine Lampe oder die Decke berührt
  • wenn der Gegner beim Spielen mit der anderen Hand die Tischplatte berührt
  • wenn der Gegner beim Spielen den Tisch verrückt oder das Netz berührt

Aufgeschlagen wird abwechselnd nach jeweils zwei Punkten. Wer den ersten Aufschlag hat, entscheidet beim ersten Satz das Los. Beim nächsten Satz beginnt der Andere mit dem Aufschlag. Ab einem Punktestand von 10 zu 10 wird der Aufschlag nach jedem Punkt gewechselt.

Eine Wiederholung des Aufschlages gibt es nur dann, wenn beim Aufschlag das Netz berührt wurde, der Ball jedoch regelgetreu das gegnerische Feld trifft. Beim Aufschlag muss der Ball erst das eigene Feld berühren, anschließend übers Netz gehen und auf der Gegnerseite ebenfalls den Tisch zumindest berühren.

Die ersten Spielregeln wurden übrigens 1875 von dem gleichen Mann herausgegeben, der auch den „modernen“ Ball und die ersten Schläger erfunden hatte.






Tischtennis Aufschlag - djimenezhdez pixabay.com, CC0 1.0


Wettkampf

Tischtennis-Wettkämpfe werden entweder im Einzel oder im Doppel ausgetragen. Beim Einzel spielen entweder Männer (Herren-Einzel) oder Damen (Damen-Einzel) gegeneinander. Im Doppel gibt es ebenfalls die Möglichkeit, dass entweder im Herren-Doppel oder im Damen-Doppel gespielt wird. Es gibt aber auch die Disziplin Mixed-Doppel. Hier bestehen die Teams aus je einem Herrn und einer Dame.

Der erfolgreichste österreichische Tischtennisspieler ist derzeit Werner Schlager. Er steht momentan auf Platz 16 der Weltrangliste. Die beste Dame im österreichischen Team ist Jia Liu. Sie nimmt den 18. Platz der Weltrangliste ein.

Tischtennis-Wettkampf - djimenezhdez pixabay.com, CC0 1.0


Verband und Links

Hier findest du die verschiedenen Landestischtennisverbände. Wenn du dich für Tischtennis näher interessierst, schau doch einfach auf der Verbandseite deines Bundeslandes nach.

Externe Links


Wenn du mehr über die Spielregeln erfahren möchtest, klick hier.

Tischtennisspieler am Tischtennistisch - Claudia Peters (Huskyherz) pixabay.com, CC0 1.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge