Wo die Jungfrau zum Fenster hinaussieht

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier erfährst du von einem Krankenpfleger, der in einem Pestspital arbeitete, aber leider nicht ganz ehrlich war. - Und von einer jungen Frau, die sehr verliebt war.

Ein junger Krankenpfleger arbeitete einst im Pestlazarett St. Johann an der Als. Alle mochten ihn sehr und ein Mädchen aus der Nachbarschaft verliebte sich sogar in ihn. Es wollte ihn so oft wie möglich sehen und blickte deshalb Tag und Nacht zum Fenster hinaus. Der junge Krankenpfleger kümmerte sich immer weniger um seine Patienten und verließ das Krankenhaus so oft er nur konnte um sein Mädchen zu sehen. Eines Tages wartete und wartete die junge Frau, doch der Krankenpfleger kam nicht.

In dieser Nacht tobten schwere Gewitter über das Land und der Alserbach führte Hochwasser. Da sah die junge Frau plötzlich die Leiche ihres Freundes im Wasser treiben. Der Krankenpfleger war selbst an der Pest erkrankt und gestorben. Da man bei ihm verschiedene Gegenstände von Pestkranken fand, vermuteten seine Kollegen, dass er die Kranken bestohlen hatte. Deshalb weigerten sie sich ihn ordentlich zu begraben. Als die junge Frau das hörte, wollte sie nicht mehr leben und ging selbst ins Wasser.

Der Geist der Selbstmörderin soll noch öfters am Fenster des Hauses gesehen worden sein.

Externe Links

Sonstiges

Meine Werkzeuge