Politik

Aus KiwiThek

Version vom 27. Juni 2017, 09:36 Uhr von Ehofbauer (Diskussion | Beiträge) (Politische Bereiche)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Zusammenleben vieler Menschen gestaltet sich oft schwierig. Politik regelt und gestaltet dieses Zusammenleben. Dafür müssen Regeln, die für alle gelten, erstellt werden. Solche Regeln nennt man Gesetze.

Österreichische Flagge - SKopp commons.wikimedia.org, CC0 1.0

Politische Bereiche

Kommunalpolitik nennt man die Arbeit für Gemeinden, Bezirke oder Städte.

Die Europäische Union kümmert sich um die Länder Europas - das wird Europapolitik genannt.

Das Ziel der UNO ist der Weltfrieden – sie betreibt Weltpolitik.


Das Neue Rathaus - Gryffindor commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Innenpolitik

Sie beschäftigt sich mit den Regeln innerhalb eines Landes.

Sie sucht Lösungen zum Wohl des Gemeinwesens für: Arbeitsmarkt, Bildung, Energie, Familie, Staatsfinanzen, Forschung, Gesundheit, Kultur, Landwirtschaft, Steuern …











Windräder: Der Einsatz neuer Energieformen braucht neue Gesetze. - meineresterampe pixabay.com, CC0 1.0


Außenpolitik

Sie beschäftigt sich mit der Regelung der Beziehung zwischen verschiedenen Staaten.

Aufgaben sind: Außenhandel, Landesverteidigung, Wahrung der Interessen seiner Bürger in anderen Ländern, Abschlüsse und Verträge wirtschaftlicher Art mit anderen Ländern …


Landesverteidigung ist Aufgabe der Außenpolitik. - mrminibike pixabay.com, CC0 1.0


Inhalte

Innen- und außenpolitische Sachfragen sind zu lösen.

Da aber Menschen unterschiedliche Ziele haben, ein/e Arbeiter/in möchte gerne mehr verdienen – der/die Unternehmer/in aber einen niedrigeren Lohn zahlen, kommt es zu unterschiedlichen Meinungen.

Damit die verschiedenen Wünsche befriedigt werden können, verzichten beide Seiten auf einen Teil ihrer Forderung. Diese Lösung wird auch Kompromiss genannt.

Erreicht werden Kompromisse nicht durch Gewalt. Die Politik kommt durch Verhandlungen zu einer annehmbaren Lösung für alle Seiten.


Nur im Tierreich gilt das Recht des Stärkeren. - hbieser pixabay.com, CC0 1.0


Problemlösungen

Welche Entscheidungen in den einzelnen Bereichen getroffen werden, hängt von der jeweiligen Regierung ab. Sie muss aber bei allen Entscheidungen berücksichtigen, dass sie nur beschränkte Geldmittel für die Umsetzung zur Verfügung hat.

Wie dieses Geld eingesetzt wird, hängt von den gesellschaftlichen Wertvorstellungen ab und darunter, was unter Gerechtigkeit verstanden wird.

Um Missbrauch zu vermeiden, müssen sich alle Regierungsmitglieder an die geltende Verfassung des Landes halten.


Die Waage, das Symbold für Gerechtigkeit - Martin Osen commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Äußere Bedingungen

  • Politik ist abhängig von der Verfassung und den geltenden Gesetzen.
  • Alle Bürger/innen eines Landes haben Rechte – Bürgerrechte.
  • Die Landesgrenzen schränken Politik auf ein bestimmtes Gebiet ein.


Landesgrenzen beschränken die Politik auf bestimmte Regionen. - Lencer commons.wikimedia.org, CC BY-SA 2.5


Politiker/in

Politiker/innen sind Menschen, die in der Politik tätig sind.

Sie arbeiten für den Staat oder für eine Partei. Häufig werden sie auch als Staatsmänner/frauen bezeichnet.

In einer Regierung sitzen gewählte Politiker/innen – Volksvertreter/innen. Sie sollten in erster Linie die Interessen ihrer Wähler/innen vertreten.

In vielen Fällen ist die Arbeit der Politiker auf freiwillige Mitarbeiter/innen angewiesen.

Tätigkeitsbereiche:

  • innerhalb einer Regierung – Minister/in
  • für ganz Österreich – Bundespolitiker/in
  • für ein Bundesland – Landespolitiker/in
  • für eine Region – Kommunalpolitiker/in
  • für eine Partei – Parteipolitiker/in










Leopold Figl - er gilt als Vater des Staatsvertrages - Karl Gruber commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Sonstiges


Meine Werkzeuge