Franz von Assisi

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz von Assisi lebte etwa von 1181 bis 1226 nach Christus. Er entstammte einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie. Sein Name damals lautete Giovanni Bernardone. Schon früh trat er in den Militärdienst ein. Er wurde Offizier und führte ein damals entsprechendes Leben.


Als er jedoch im Städtekrieg zwischen Assisi und Perugia 1202 in Gefangenschaft geriet und schwer erkrankte, dachte er daran, sein Leben radikal zu ändern. Er wollte ab nun in Armut und tätiger Nächstenliebe zu leben. Sein Vater war damit überhaupt nicht einverstanden. Das führte dazu, dass sich Franz von Assisi und sein Vater für immer zerstritten.


Schon bald hatte Franz von Assisi viele Anhänger die im folgten. Ab 1209 gründete er einen Orden. Ein Jahr später wurde dieser Orden von Papst Innozenz III. genehmigt. Der Orden der Franziskaner breitete sich rasch aus.


1212 kam nach der Bekehrung Klaras von Assisi ein weiblicher Orden, die Klarissen, hinzu, und schließlich bildete sich der dritte Orden von weiterhin im Leben stehenden Männern und Frauen. Franziskus, der wie seine Gefährten als Wanderprediger wirkte, zog sich 1220 von der Ordensleitung zurück und verfaßte die endgültige Ordensregel, die durch Honorius III. bestätigt wurde.


Sie machte die innere und äußere Mission zur Hauptaufgabe der Franziskaner.


Franz von Assisi starb am 3. Oktober 1226 in Assisi und wurde schon 1228 heiliggesprochen. Nach damaliger Zeitrechnung zählte der Abend eines Tages schon zum nächsten Tag dazu. Nachdem Franz von Assisi zwar am 3. Oktober, aber abends starb, ist sein Gedenktag am 4. Oktober.

Der Heilige Franz von Assisi predigt zu den Vögeln - Giotto di Bondone (1266-1337) commons.wikimedia.org, CC0 1.0
Statue des Heilige Franz von Assisi mit einem Vogel in der Hand - LisaRedfern pixabay.com, CC0 1.0

Sonstiges

Meine Werkzeuge