Piraten/einfach

Aus KiwiThek
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die bekannteste Form der Piratenflagge - Dimitris Vetsikas pixabay.com, CC0 1.0

Piraten sind Räuber des Meeres. Es gibt sie schon, seit auf dem Meer Handel getrieben wird.

Wusstest du schon, dass …

Die Gefangenen konnten sich aussuchen ob sie auch Piraten werden wollten oder lieber "über die Planke gingen". - Howard Pyle (1853–1911) commons.wikimedia.org, CC0 1.0
  • es auch heute noch Piraten gibt?
  • Piraten früher zum Navigieren ihres Schiffes einen Kompass, Seekarten und die Sterne benutzten?
  • die schwarze Flagge mit dem Totenkopf und den Knochen "Jolly Roger" genannt wird?



Piraten gab es bereits in der Antike. Das sogenannte "Goldene Zeitalter" der Piraten war das 17. und 18. Jahrhundert. In dieser Zeit waren auf allen Weltmeeren viele Piraten unterwegs.

Der Unterschied zwischen einem Piraten und einem Freibeuter bestand darin, dass Freibeuter vom Staat die Erlaubnis bekamen, Schiffe anderer Nationen auszurauben. Dies geschah mit einem sogenannten Kaperbrief, den sie vom König erhielten. Der Freibeuter konnte somit nicht als Pirat angeklagt werden.

Piraten waren hinterlistige Diebe. Oftmals lief das Piratenschiff unter einer falschen Flagge, sodass die Opfer nicht sofort sehen konnten, dass sich ein Piratenschiff nähert. Der "Jolly Roger" wurde erst während der Jagd gehisst.

Auch heute noch gibt es Piraten, die Handelsschiffe ausrauben oder die Mannschaft gegen Lösegeld festhalten.

Sonstiges

Zur Hauptseite/einfach