Tierpension

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Speziell in den Schulferien passiert es leider sehr oft, dass Haustiere plötzlich lästig werden. Die Familie will auf Urlaub fahren, aber wer kümmert sich um das Haustier?
Es kann doch nicht einfach alleine daheim bleiben! Hunde und Katzen sind besonders davon betroffen. Aber auch kleine Tiere wie Kaninchen und Meerschweinchen werden zur Last, wenn sich niemand findet, der die Tiere während des Urlaubs füttert.

Manche Menschen denken, es ist das Einfachste, die Tiere sich selbst zu überlassen. Deshalb setzen sie die ehemaligen besten Freundinnen und Freunde einfach an einer Autobahnraststation aus und fahren weiter in den Urlaub.

Die Tiere, die gefunden werden, kommen in die verschiedenen Tierheime um hier auf neue Besitzer zu warten. Sie sehen ihr altes Zuhause meistens nie wieder. Manche Tiere müssen für viele Jahre im Tierheim bleiben, bis sie ein neues Zuhause finden – eine neue Freundin oder einen neuen Freund.


Auch Hunde und Katzen können Freunde sein. - Unsplash pixabay.com, CC0 1.0


Was tun?

Es ist nicht nötig Haustiere auszusetzen! Immer mehr Hotels und Privatpensionen erlauben das Mitnehmen von verschiedenen Tieren. In den verschiedenen Reiseprospekten ist zu lesen, in welche Hotels oder Bungalows Haustiere erlaubt sind.

Selbst wenn es nicht möglich ist, das Haustier mit in den Urlaub zu nehmen, gibt es einige Möglichkeiten, Hunde, Katzen und sonstige Haustiere während des Urlaubs gut zu versorgen.

Einige größere Tierarztpraxen bieten Unterbringungsmöglichkeiten während des Urlaubs. Auch manche Tierheime bieten an, die Haustiere während des Urlaubs zu versorgen. Mittlerweile gibt es aber auch Tierpensionen und verschiedene Tiersitterorganisationen, die sich um Haustiere während des Urlaubs kümmern.


Hunde in einer Tierpension - Alexandra (Alexas_Fotos) pixabay.com, CC0 1.0


Externe Links

Sonstiges

Meine Werkzeuge