Faustball

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Sportart wird mit einem Ball gespielt und gehört zu den so genannten Rückschlagspielen. Das Spielfeld ist durch ein in der Höhe gespanntes Band in 2 Felder geteilt.

Beim Faustball spielen 2 Teams gegeneinander. Ziel ist es den Ball im Feld der gegnerischen Mannschaft so zu platzieren, dass er von den Gegnern nicht erreicht werden kann. Gespielt wird der Ball mit der Faust oder dem Arm.

Vielleicht erinnert dich dieser Sport ein wenig an Volleyball.

Sprung nach dem Ball - Heino Kreyenfeld commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Mannschaftsaufstellung - Flingeflung commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Spielfeld und Ball

Das Spielfeld ist im Freien 20 mal 50 Meter groß. In der Halle hingegen sind die Abmaße 20 x 40 Meter.

In der Mitte ist das Spielfeld durch eine Mittellinie geteilt. Über dieser ist an zwei Pfosten ein Band gespannt.
Je nach Altersgruppe hängt dieses in bis zu 2 Meter Höhe. Das Band ist ein ca. 5 bis 6 cm breites Netz, das in rot-weiß gefärbt ist.

Die Angabelinie, von der aus der Ball abgespielt wird, ist 3 Meter von der Mittellinie entfernt.

Der Ball ist hohl und mit Luft gefüllt. Er besteht aus Leder und wiegt zwischen 320 und 380g. Sein Umfang beträgt zwischen 65 und 68cm.

Spielfeld - Flingeflung commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Spielfeldgröße - Flingeflung commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Team

Jedes Team besteht aus 5 Mitspielenden und 3 Auswechsel-spielern. Darf ein Team den Ball ins Spiel bringen, wird das als Angaberecht bezeichnet. Hat es das Recht oder gibt es eine Spielunterbrechung können Spieler ausgewechselt werden. Dabei gibt es keine Beschränkungen, dass heißt es kann beliebig oft gewechselt werden. Im Unterschied zu Volleyball müssen die Spielenden jedoch nicht ihre Position am Spielfeld tauschen.

Spieler - Heino Kreye commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Spielablauf

Jeder Spielzug beginnt mit der Angabe (= Aufschlag). Dabei schlägt ein Spieler den Ball über das Band in das Feld des gegnerischen Teams. Das versucht diesen zurück zu spielen und so weiter. Wird ein Fehler gemacht – also gelingt das Rückspiel nicht - so erhält die andere Mannschaft einen Punkt.

Bevor der Ball zurückgeschlagen wird, darf er höchstens dreimal von verschiedenen Spielern eines Teams berührt werden. Der Ball kann direkt oder indirekt gespielt werden. Indirekt bedeutet, der Ball darf einmal am Boden innerhalb des Spielfelds aufkommen, bevor er berührt wird.

Zählweise

Gezählt wird in Punkten und Sätzen. Hat ein Team 11 Punkte erreicht und mindestens 2 Punkte Vorsprung, so hat es den Satz gewonnen. Das Spiel ist zu Ende wenn ein Team drei Sätze für sich entscheiden konnte.

Spielen mit der Faust - Flingeflung commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Weltmeisterschaft

Von 7. bis 14. August 2011 fand in Österreich die Faustball Weltmeisterschaft der Herren statt. Bis dahin war der Welt- und Europameister Österreich. Leider könnte unser Team den Titel nicht verteidigen. Es belegte hinter Deutschland und vor Brasilien den 2. Platz.

Übrigens auch das Österreichische Damen-Team war bei den Europameisterschaften im Juli in Deutschland sehr erfolgreich. Sie sind ebenfalls Europameister!

Österreichisches Team bei der Siegerehrung: Gewinner der World Games 2005 in Duisburg‎ - © Raimond Spekking commons.wikimedia.org, CC BY-SA 4.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge