Judentum

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Judentum ist die älteste Religion. Aus dem Judentum haben sich das Christentum und auch der Islam entwickelt.
Die Geschichte des jüdischen Volkes steht in der Bibel, genauer, im alten Testament und ist mehr als 5000 Jahre alt. Abraham war ihr Stammvater, der sich mit seinem Volk Israel in Kanaan ansiedelte.


Das Buch der Juden ist die Thora, das Gesetz Gottes. Der bekannteste Teil sind die 10 Gebote. Die Thora ist in Hebräisch geschrieben. Alle jüdischen Kinder, die nicht in Israel leben, müssen neben ihrer Muttersprache hebräisch lernen um die Thora lesen zu können.


Zum Beten gehen die Juden in die Synagoge. Ihren Gott nennen sie der Herr und ihr Priester wird Rabbi genannt.


Heute leben etwa 18 Millionen Juden auf der ganzen Welt, in mehr als 100 Ländern. Nach den grauenhaften Taten Hitlers, gingen viele jüdische Glaubensanhänger zurück in ihr ehemaliges Land, nach Palästina und gründeten 1948 den Staat Israel.


Der Davidstern ist das Symbol des Judentums. Es besteht aus zwei Dreiecken, die miteinander so verflochten sind, dass sie untrennbar sind.


Im Dezember feiern Juden Chanukka.

Thora-Rolle in hebräischer Sprache - Merlin commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Darstellung eines Davidsterns - commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge