Muttertag

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie jedes Jahr findet der Muttertag am 2. Sonntag im Mai statt.

Geschichte

Den Muttertag gibt es bereits seit dem 13. Jahrhundert. Damals wurde dieser Tag (Mothering Sunday) von dem englischen König Heinrich III gegründet um die Kirche als religiöse Mutter zu ehren. Die Tradition verlangte es, dass an diesem Tag die erwachsenen Kinder nach Hause zurück kehrten, um ihren Müttern zu danken.

1644 wurde der Muttertag erstmals urkundlich erwähnt. Schon damals trat die ursprüngliche religiöse Bedeutung des Tages in den Hintergrund.

In Amerika wurde die Tradition des Muttertages zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder belebt. Bereits 1914 wurde er dann vom amerikanischen Kongress zum offiziellen Feiertag ernannt.

Die Wiederbelebung des Muttertages in Europa begann im Ursprungsland England. Die Schweiz übernahm diesen Feiertag 1917 als erstes.

Seit 1924 ist der Muttertag auch in Österreich als Feiertag. Marianne Hainisch, die Mutter des damaligen Bundespräsidenten Michael Hainisch, gilt als Begründerin des Muttertages in Österreich.

Mittlerweile hat es sich eingebürgert, dass Personen, die „wie eine Mutter“ sind, an diesem Ehrentag mit Blumen, lieben Grüßen und kleinen Aufmerksamkeiten als Dank beschenkt werden.

Eines sollte jedoch nicht vergessen werden - nicht der Wert des Geschenks ist wichtig, sondern der Gedanke, der dahinter steht!

selbst gebastelte Schmuckdose


Muttertagsherz


Externe Links

Hast du schon ein Gedicht auswendig gelernt? Noch nicht? Hier kannst du dir eines aussuchen. Du kannst es auch in eine Karte schreiben.

Du willst deiner Mutter etwas schenken? Es muss nicht immer etwas gekauftes sein. Sicher freut sie sich über etwas selbst gezeichnetes oder gebasteltes.
Verschiedene Tipps und Ideen dazu findest du am Kidsweb.

Ein Blumenstrauß zum Muttertag?


Sonstiges

Meine Werkzeuge