Italien

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche


Italien liegt in Südeuropa. Die Hauptstadt des Landes heißt Rom.

Das Mittelmeer umschließt den Großteil Italiens. Genau genommen befindet sich die östliche Küste an der Adria, die südliche am Ionischen Meer. Der Westen liegt am Thyrrhenischen Meer und Ligurischen Meer.

Mehr als 200 Inseln gehören zu Italien. Die größten sind Sizilien und Sardinien.

Ein Nationalfeiertag ist der 2. Juni, der an die Gründung der italienischen Republik erinnert.

Flagge von Italien - commons.wikimedia.org, CC0 1.0

Steckbrief

Name: Italienische Republik
Hauptstadt: Rom
Staatsform: Republik
Fläche: 301 336 km²
Bevölkerung: etwa 60,4 Millionen Menschen (2018)
Bevölkerung der Hauptstadt: rund 2,9 Millionen Menschen (2017)
Sprache: Italienisch
Währung: Euro (1 Euro = 100 Cent)
Landesabkürzung am Autokennzeichen: I
Grenzt an: Frankreich, Schweiz, Österreich, Slowenien und Meer
Höchster Berg: Mont Blanc (4 810 Meter) Grenzstreit mit Frankreich
Längster Fluss: Po
Mitglied der Europäischen Union seit 1967


Wissenswertes

Italien sieht auf Landkarten aus wie ein „Stiefel“ und ist ein beliebtes Urlaubsland.

Ein berühmtes Wahrzeichen von Rom ist das Kolosseum und auch der schiefe Turm von Pisa ist weithin bekannt.

Der italienische Astromon Galileo Galilei konnte durch seine Beobachtungen die Theorie des heliozentrischen Weltbildes von Kopernikus nachweisen.

Aus Italien stammt die kleine Holzfigur Pinocchio. Außerdem verbinden viele dieses Land Spagetti und Pizza.

In Italien wurde die Geige erfunden. Italienisch ist die internationale Sprache der Musik.

Der Ätna und der Vesuv sind zwei bekannte italienische Vulkane.

auf der Europakarte - BlueMars commons.wikimedia.org, CC0 1.0

Kleine italienische Sprachkunde
Die Zahlen 1 bis 10:

1 = uno 2 = due 3 = tre 4 = quattro 5 = cinque
6 = sei 7 = sette 8 = otto 9 = nove 10 = dieci
Ja = Si
Nein = No
Danke = Grazie

Sonstiges

Meine Werkzeuge