Gemüse

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gemüse ist ein gesundes Nahrungsmitteln. Es versorgt unseren Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen. Es schmeckt gut und hilft dem Körper bei der Verdauung der Nahrung.


Als Gemüse werden Blätter, Früchte, Knollen, Stängel oder Wurzeln gegessen.

Gemüse


schmackhafter Gemüseteller


Unterschied Obst - Gemüse


Obst ...

  • ist der Teil einer mehrjährigen Pflanze, der gegessen werden kann.
  • enthält viel Zucker.
  • entsteht aus befruchteten Blüten.
  • wird roh gegessen.




Gemüse ...

  • ist Teil einer einjährigen Pflanze.
  • enthält fast keinen Zucker.
  • ist Blatt, Frucht, Knolle, Stängel oder Wurzel einer Pflanze.
  • wird (meistens) gekocht gegessen.


verschiedene Obstsorten
unterschiedliche Gemüsesorten


Fruchtgemüse

Dieses Gemüse kann wie Obst verwendet werden – es kann auch roh gegessen werden.


Es zählt zum Obst und zum Gemüse, weil die Frucht aus der Blüte entstanden ist. Bei den meisten Menschen gilt es als Gemüse, weil die Früchte nicht so süß wie Obst sind.


Dazu zählen Gurken, Kürbis, Paprika, Paradeiser, Zucchini, Wassermelone


Die Paradeiser sind Fruchtgemüse.


Salat- und Blattgemüse

Blätter und Stängel werden gegessen. Meistens sind die Blätter grün, aber auch rote – Rotkraut – werden gegessen.

In manchen Fällen wird der Stängel als Gemüse zubereitet – Stangensellerie, Spargel. Von manchen wild wachsenden Pflanzen wie der Brennnessel und dem Bärlauch werden ebenfalls die Blätter verspeist.

Hierher gehören Endivie, Kopfsalat, Spinat, Chinakohl, Kohl ...


Spinat ist Blattgemüse.


Wurzelgemüse

Es unterteilt sich in Knollen-, Zwiebel- und Wurzelgemüse. In der Knolle, Zwiebel oder Wurzel legt die Pflanze Nahrungsreserven an und kommt so durch den Winter oder eine lange Trockenzeit.

Die Karotte gehört zum Wurzelgemüse und ist eine Rübe, die die Nahrungsreserve in der verdickten Hauptwurzel abgelagert hat.

Als Knolle verzehren wir die Kartoffel, das Radieschen … Weiters gehören hierher Rettich, Sellerie, Rote Rüben …

Der Knoblauch und die Küchenzwiebel sind die bekanntesten Zwiebelgemüse.


Die Rote Rübe ist ein Wurzelgemüse.


Blütengemüse

Blüten oder Knospen sind essbar bevor sie sich öffnen. Werden sie zu spät geerntet, sind sie bitter und nicht mehr genießbar.


Zum Blütengemüse zählen Artischocke, Karfiol, Brokkoli, Romanesco ...


Romanesco


Hülsenfrüchte

Sie werden auch Samengemüse genannt. Die Samen sind in der Hülse eingeschlossen. Schon in der Steinzeit spielten sie in der Ernährung der Menschen eine große Rolle, da sie lange haltbar sind.


Wir genießen Bohnen, Erbsen, Linsen, Fisolen (Grüne Bohnen) …


Fisolen sind Hülsenfrüchte.


Sonstiges


Meine Werkzeuge