Malta

Aus KiwiThek

Version vom 8. Juli 2019, 13:47 Uhr von Gudrun (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Inselstaat Malta liegt im Mittelmeer. Die Hauptstadt von der Insel heißt Valletta.

Malta liegt im Mittelmeer rund 80 km südlich vom italienischen Sizilien.

Die Landesgröße ist so klein, das Malta zu den so genannten Zwergstaaten gezählt wird.

Ein Nationalfeiertag ist der 21. September, der die Unabhängigkeit erinnert.

Flagge von Malta - SiBr4 commons.wikimedia.org, CC0 1.0

Steckbrief

Name: Republik Malta
Hauptstadt: Valletta
Staatsform: Republik
Fläche: 316 km²
Bevölkerung: rund 440 000 Menschen (2016)
Bevölkerung der Hauptstadt: etwa 5 700 Menschen (2016)
Sprache: Maltesisch und Englisch
Währung: Euro (1 Euro = 100 Cent)
Landesabkürzung am Autokennzeichen: M
Grenzt an: Meer
Höchster Berg: Ta’ Dmejrek (253 Meter)
Längster Fluss: kein Fluss
Mitglied der Europäischen Union seit 2004


Wissenswertes

Malta besteht aus den drei bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino sowie aus mehreren unbewohnten Inseln.

Malta gehörte bis zum Jahr 1964 zu Großbritannien. Seither ist es unabhängig, aber immer noch haben sie den Linksverkehr.

Die Casa Rocca Piccola ist eine bekannte Sehenswürdigkeit auf Malta. Der Palast in der Republic Street in Valletta stammt aus dem 16. Jahrhundert. Es handelt sich nicht um ein Museum, sondern um das Privathaus einer maltesischen Adelsfamilie.

auf der Europakarte - San Jose commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge