Glaubenshäuser des 20. Bezirks

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn es nicht anders angegeben ist, handelt es sich um römisch-katholische Glaubenshäuser.


Allerheiligenkirche Zwischenbrücken

Vorgartenstraße 56 / Allerheiligenplatz 5

Am Allerheiligenplatz wurde bereits 1905 eine Allerheiligenkirche errichtet.


Doch der Zweite Weltkrieg zerstörte die alte Pfarrkirche gänzlich, sodass ein Neubau erfolgte.


So wurde zwischen 1949 und 1950 neuerlich die Allerheiligenkirche Zwischenbrücken errichtet.


Sie wurde im März 1950 Allerheiligen geweiht.

Allerheiligenkirche - Carina Horvath, media wien meki.wien, CC BY-NC-SA 3.0 AT


Brigittakapelle

Die Brigittakapelle wurde von 1645 bis 1651 im barocken Stil erbaut.


Der Grundbau ist achteckig und errinntert vielleicht etwas an eine Laterne.


In der Nähe der Kapelle liegt die Wolfsau, die seit der Errichtung der Kapelle Brigittenau genannt wird.

Brigittakapelle - Geiserich77 commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Brigittakirche

Brigittaplatz

Die Brigittakirche wurde als neugotischer Backsteinbau mit Doppeltürmen in den Jahren 1867 bis 1873 errichtet.


Die Entwürfe stammten vom Architekten und Dombaumeister Friedrich von Schmidt.


Die Einweihung der Kirche erfolgte am 31. Mai 1874.

Brigittakirche - Carina Horvath, media wien meki.wien, CC BY-NC-SA 3.0 AT


Pfarrkirche St. Johann Kapistran

Forsthausgasse 22

Die Kirche ist noch relativ jung. Sie wurde von 1962 bis 1965 gebaut.


Sie ist dem Heiligen Johannes Capistranus geweiht.


Die Pfarrkirche befindet sich sehr nahe der Brigittakapelle.

Pfarrkirche St. Johann Kapistran - Geiserich77 commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Sonstiges


Meine Werkzeuge