Irland

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Irland liegt gemeinsam mit Nordirland auf einer Insel in Westeuropa. Die Hauptstadt des Irlands heißt Dublin.

Die Küsten Irlands liegen im Osten an der Irischen See. Der Süden und Westen Irlands liegen am Atlantischen Ozean.

Irland gehört zu den reichsten Ländern Europas und der der Welt.

Der Nationalfeiertag ist am 17. März, der St. Patricks Day genannt wird.

Flagge von Irland - gezeichnet von User:SKopp commons.wikimedia.org, CC0 1.0

Steckbrief

Name: Irland
Hauptstadt: Dublin
Staatsform: Republik
Fläche: 70 273 km²
Bevölkerung: rund 4,8 Millionen Menschen (2018)
Bevölkerung der Hauptstadt: rund 553 000 Menschen (2016)
Sprache: Irisch und Englisch
Währung: Euro (1 Euro = 100 Cent)
Landesabkürzung am Autokennzeichen: IRL
Grenzt an: Nordirland (Vereinigtes Königreich) und Meer
Höchster Berg: Carrantuohill (1 039 Meter)
Längster Fluss: Shannon
Mitglied der Europäischen Union seit 1973


Wissenswertes

Es wird auch als die „Grüne Insel“ bezeichnet, da es sehr viele wünderschöne grüne Wiesen gibt. Außerdem sind in Irland viele Moore.

Am St. Patricks Day wird dem irischen Bischof Patrick gedacht. Viele in grün gekleidete Menschen feiern den Tag. Mancherorts werden sogar Flüsse oder das Bier grün eingefärbt.

Irland wird auch das Land der Elfen, Feen und Geister bezeichnet. Die irische Volksmusik mit Geige, Akkordeon, Flöte und Gitarre ist in aller Welt bekannt.

auf der Europakarte - Vardion commons.wikimedia.org, CC0 1.0

Kleine irische Sprachkunde - Kinder-Auszähl-Reim:

Ip tip sky blu Woho’s it – not you – and out goes you.

Sonstiges

Meine Werkzeuge