Plätze des 2. Bezirks

Aus KiwiThek

Version vom 5. August 2017, 10:08 Uhr von Gudrun (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Calafattiplatz

Benannt nach Basilius Calafatti, der ein Zauberer und Taschenspieler war. 1840 erhielt er die Bewilligung für ein Praterringelspiel, dessen Mittelpunkt die Figur des "Großen Chinesen" bildete.

Mexikoplatz

Mexiko war der einzige Staat, der 1938 formell gegen den Anschluss Österreichs an Deutschland protestierte.

Der Platz ist recht groß, da er links und rechts neben der Auffahrt zur Reichsbrücke verläuft.

Auf einer Seite steht eine schöne Kirche. Die Franz von Assisi Kirche, die viele nur die Mexikokirche nennen.

Praterstern

Von diesem Platz aus verlaufen sternförmig sieben Straßen: Praterstraße, Franzensbrückenstraße, Hauptallee, Ausstellungsstraße, Lassallestraße, Nordbahnstraße und Heinestraße

Der Praterstern ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Viele öffentliche Verkehrsmittel haben hier eine Haltestelle.

An diesem Platz steht auch das Tegetthoff-Denkmal.

Mexikoplatz - Robert Steinhöfel flickr.com, CC BY-NC-ND 2.0
Öffis am Praterstern um 1937 - Wiener Linien bildstrecke.at, Standardurheberrechtsschutz


Sonstiges


Meine Werkzeuge