Nutztier: Hausesel

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hausesel stammt vom Afrikanischen Esel ab.

Seit 5 000 Jahren dient er den Menschen als Last-, Reit- und Zugtier.

Zur Familie des Esels gehören die Stute, der Hengst und das Fohlen.

In Österreich gibt es 1 500 bis 2 000 Esel, die von 800 bis 1 000 Personen gehalten werden. Meistens werden sie einzeln als Streicheltier in Fremdenverkehrsbetrieben gehalten.

Esel werden nicht industriell gezüchtet.

Die ursprüngliche Aufgabe des Esels: Lasten tragen - sunflair pixabay.com, CC0 1.0


Fleischproduktion

Eselfleisch ist reich an Eisen und leicht verdaulich.

Gegessen wird Eselfleisch hauptsächlich in Italien und Südfrankreich. Das Fleisch wird frisch, gefroren und getrocknet angeboten. Herkunftsländer sind Bulgarien, Peru, Mexiko, Iran …

Lebendige Esel kommen mittels Lebendtransporten häufig aus Griechenland.

Das Fleisch älterer Tiere wird zu Wurst verarbeitet. Eine seltene und teure Delikatesse ist die Eselsalami in Norditalien.

Salami - Walter Bichler (Silberfuchs) pixabay.com, CC0 1.0


Milchproduktion

Eselsmilch kommt aus Griechenland, der Türkei und Marokko. 1 Liter davon kostet 50,- €.

Aus Milch hergestelltes Milchpulver wird meistens aus Italien, Portugal, der Türkei oder Chile importiert.



Ein Produkt des Esels: Milch - artemtation pixabay.com, CC0 1.0


Haut und Fell

Haut und Fell werden für Gürtel, Möbelbezüge, Handtaschen, Kleider und Schuhe verwendet.

Erzeugt werden die Produkte in der Ukraine, Pakistan, Peru und Mexiko.





Das dichte Fell des Esels - Malcolm Brook (MALCOLUMBUS) pixabay.com, CC0 1.0


Esel im Freizeitbereich

Heimische Fremdenverkehrsbetriebe bieten Eselwanderungen als besonderes Erlebnis an. Der Esel begleitet die Wanderer dabei als Packtier.

Ebenso wird Eselreiten angeboten. Das Angebot sollte nur für Kinder gelten.

Wird ein Tier als Lasttier genutzt, sollte es mindestens 5 Jahren alt sein und die zu tragende Last maximal ein Fünftel seines Körpergewichts ausmachen.

Auch Kutschen- und Schlittenfahrten stehen auf dem Freizeitprogramm. Wird ein Tier als Zugtier genutzt, sollte es mindestens 4 Jahren alt sein und das zu ziehende Gewicht maximal das Doppelte seines Körpergewichts ausmachen.

Ein Esel wiegt übrigens 80 kg bis 150 kg.

Eselreiten - gar nicht so einfach! - Dimitris Vetsikas pixabay.com, CC0 1.0


Esel-Allerlei

Eselsmilch kann die Grundlage für einige kosmetische Produkte sein. Sie pflegt menschliche Haut und Haare. Im Handel sind Eselsmilchseife aus Chile, Hautcremen aus Frankreich und Südkorea erhältlich.

Der Esel kommt auch als Therapietiere zum Einsatz. Dabei wird er zu Verbesserung der Kommunikation, Konzentration und Wahrnehmungsfähigkeit eingesetzt.



Gesichtscreme - Eva Hofbauer kiwithek.kidsweb.at, CC BY-NC-SA 3.0 AT


Sonstiges


Meine Werkzeuge