Wieden (4. Bezirk)

Aus KiwiThek

Version vom 11. April 2017, 11:27 Uhr von Gudrun (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fast 10% der Bezirksfläche Wiedens sind Grünflächen.

In Wieden befinden sich fast 30 von 150 Konsulaten und Botschaften.

Die kürzesten Bezirksnamen haben Wieden und Neubau.

In der Weyringergasse 13 ist noch ein Stück des Linienwalls erhalten geblieben. Der Linienwall wurde 1704 zur Verteidigung Wiens und der Vorstädte errichtet. Er führte vom Donaukanal bei St. Marx bis zur Vorstadt Lichtenthal (Alsergrund).


Steckbrief

Fläche: 1,78 km²
Einwohnerzahl: 32 751 (Stand: 1.1.2016)
Nachbarbezirke:




Favoriten
Innere Stadt
Landstraße
Margareten
Mariahilf
Wichtige Bauwerke:




Funkhaus
Karlskirche
Stadtbahnpavillions
Technische Universität
Theresianum
Wichtige Straßen:





Favoritenstraße
Prinz Eugen Straße
Rechte Wienzeile
Schwarzenbergplatz
Wiedner Gürtel
Wiedner Hauptstraße
Rest vom Linienwall - Maclemo commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0 AT
Theresianum - Invisigoth67 commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Stadtbahnpavillons - Zairon commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Eulenplastik an der TU Bibliothek - Buchhändler commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Geschichte und Wappen

Hauptartikel: Geschichte des 4. Bezirks

Das Wappen des Bezirkes Wieden besteht aus drei Teilen.

  • Oben links (Wieden): ein Weidenbaum


  • Oben rechts (Schaumburgergrund): der Stephansturm, umgeben von der starhembergischen Grafenkrone


  • Unten (Hungelbrunn): ein Ziehbrunnen, darüber der Heilige Leopold, (Landespatron von Niederösterreich), links und rechts davon der Heilige Petrus und der Heilige Florian


Im Jahr 1850 wurden die 3 Vorstädte zum 4. Bezirk zusammengefasst und als "Wieden" eingemeindet.

Bezirkswappen - Grafik: WStLA wien.gv.at, CC BY 4.0


Lage und Grenzen

Lage





Bezirksgrenzen

  • Norden: Lothringerstraße - Karlsplatz
  • Nordwesten: Rechte Wienzeile
  • Westen: Kettenbrückengasse - Margartenstraße - Kleine Neugasse - Mittersteig
  • Südwesten: Ziegelofengasse - Blechturmgasse
  • Süden: Wiedner Gürtel
  • Osten: Prinz-Eugen-Straße - Schwarzenbergplatz
Lage in Wien - TomGonzales commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Grenzen von Wieden - Stadt Wien - ViennaGIS www.wien.gv.at/viennagis/, Standardurheberrechtsschutz


Wichtige Bauwerke

Hauptartikel: Bauwerke des 4. Bezirks

Zu den wichtigsten Gebäuden zählen unter anderem das Funkhaus, die Technische Universität Wien und das Theresianum.


Oft werden auch die von Otto Wagner entworfenen Stadtbahnpavillions am Karlsplatz fotografiert.


Museen

Hauptartikel: Museen des 4. Bezirks

Am Karlsplatz befinden sich gleich zwei Museen. Die Kunsthalle Wien und das Wien Museum. In letztgenannten begeben sich die Besucher auf eine Zeitreise durch die Geschichte Wiens.

Das Rauchfangkehrermuseum befindet sich im selben Haus wie das Bezirksmuseum.

Mehr über das Wien der Nachkriegszeit und zu einem Filmklassiker erfahren die Gäste im gleichnamigen Dritte Mann Museum.

Wien Museum - weisserstier flickr.com, CC BY 2.0


Glaubenshäuser


Zu den größten Kirchen Wiens zählt die Karlskirche am Karlsplatz. Diese lies Kaiser Karl VI. nach Ende der Pest erbauen.


In Wieden befinden sich noch viele weitere Kirchen wie die Elisabethkirche oder die Paulanerkirche.

Karlskirche - Theitalianpen commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Brunnen

Der Engelbrunnen

Der Engelbrunnen an der Wiedner Hauptstraße/ Ecke Schaumburgergasse vom Bildhauer Viktor Engel erinnert uns an die Sage der klugen Elsbeth.


Der Mozartbrunnen

Der Mozartbrunnen am Mozartplatz erinnert uns an einen der bedeutendsten Musiker überhaupt - an Wolfgang Amadeus Mozart. Die Figuren des Brunnens stellen Tamino mit der Flöte und Pamina aus Mozarts "Zauberflöte" dar.


Der Schutzengelbrunnen

Der Schutzengelbrunnen, der früher vor der Paulanerkirche war, steht heute am Rilkeplatz.

Mozartbrunnen - Gryffindor commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Straßen, Gassen und Plätze

Hauptartikel: Plätze des 4. Bezirks

Zu den wichtigen Straßen zählen die Favoritenstraße und die Margaretenstraße.


Natürlich sind einige auch nach berühmten Persönlichkeiten wie die Prinz-Eugen-Straße, Johann Staußgasse oder Mommsengasse benannt.


Bekannt sind der Karlsplatz und der Schwarzenbergplatz. An berühmte Musiker erinnern der Brahmsplatz und der Mozartplatz.

Favoritenstraße - Buchhändler commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Gewässer und Brücken

Hauptartikel: Gewässer in Wien
Hauptartikel: Brücken in Wien

Der Bezirk ist eigentlich durch den den Wienfluss von Mariahilf und Innere Stadt getrennt.


Früher führten Brücken wie beispielsweise die Kettenbrücke darüber.


Heute ist der Wienfluss im 4. Bezirk nicht mehr zu sehen, da er überbaut wurde.

Überbauung des Wienflusses - MA 13, media wien lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz


Öffentliche Verkehrsmittel

Hauptartikel: Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Baubeginn der U-Bahn in Wien wurde der Karlsplatz zur größten Baustelle Europas. Er ist bis heute einer der wichtigsten Knotenpunkte, da sich hier die Linien U1, U2 und U4 treffen.

Vom Gürtel Richtung Karlsplatz fähren Straßenbahn und Badner Bahn teilweise unterirdisch in der UStrab.

  • Autobus-Linien 4A, 13A, 59A, 69A
  • Badner Bahn
  • Schnellbahn-Linien S1, S2, S3, S60, S80
  • Straßenbahn-Linien 1, 18, 62, D
  • U-Bahn-Linien U1, U2, U4
Knotenpunkt Karlsplatz - Thomas Jantzen/ Wr.Linien bildstrecke.at, Standardurheberrechtsschutz


Parks

Hauptartikel: Parks des 4. Bezirks

In Wieden befinden sich mehr als 10 städtische Parkanlagen.

Der Alois-Drasche-Park und der Resselpark sind die beiden großen Parks.

Daneben gibt es verschiedene kleinere Parks wie beispielsweise den Anton-Benya-Park, Planquadrat Park oder den Rubenspark. Diese bieten Raum für Spiel und Sport.

Im Bezirk gibt es mehr als 20 Spielplätze. Davon sind ca. 5 Ballspielplätze.

Alois-Drasche-Park - Gugerell commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Freizeit und Kultur


In der Bücherei Wieden kann nicht nur gelesen werden.


Im Bezirk gibt noch ein kleines Kino, das Schikaneder.


Das Theater Akzent bietet eigene Stücke für junges Publikum an.


Weiter oben findest du interessante Museen.

Theater Akzent - Peter Haas commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Sagen und Geschichten


Sonstiges


Meine Werkzeuge