Frauenfußball

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit es Fußball gibt, haben sich auch immer Frauen intensiv an dieser Sportart beteiligt.

In zahlreichen Ländern zählt Fußball mittlerweile bereits zur beliebtesten Sportart von Mädchen und jungen Frauen.

Mädchenfußball - Lotzman Katzman flickr.com, CC BY 2.0

Anfänge

1894 wurde das erste britische Frauenteam gegründet. In den 1920er Jahren war Frauenfußball in Großbritannien eine große Publikumsattraktion. Allerdings verbot die Football Association am 5. Dezember 1921 den Frauen die Benutzung der Stadien. Fußball, "sei für Frauen nicht geeignet und sollte deshalb nicht gefördert werden".

Auch in Frankreich wurden während des Ersten Weltkriegs die ersten Frauenmannschaften gegründet.

Frauenfußball - Bob Brents flickr.com, CC BY 2.0


Deutschland

In Deutschland hatte der Frauen-Fußball einige Hürden zu überwinden.

Nach dem Gewinn des Weltmeistertitels 1954 durch die Herren wurde vom Deutschen Fußballbund (DFB) die Bildung von Frauenteams untersagt und sogar bestraft.

Die Fußballerinnen waren jedoch nicht aufzuhalten. In den 60er-Jahren wurde schließlich die Gründung eines eigenen Frauenfußball-Verbandes diskutiert.

Der DFB gab 1970 endlich nach und beschloss einen ordentlichen Spielbetrieb für den Frauenfußball.

1991 wurde in Deutschland die Frauen-Bundesliga realisiert.

Mittlerweile gehört die Deutsche Frauenliga zur stärksten Fußball-Liga in Europa.

Zweikampf im Fußball - Ailura commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0 AT


Österreich

Bereits 1935 wurde die Österreichische Damen-Fußball-Union gegründet.

1971 veranstaltete der Wiener Fußball-Verband in der Spielsaison 1972/73 eine Damenligameisterschaft für alle österreichischen Klubs.

Seit 1982 wird der Frauenfußball vom Österreichischen Fußball-Bund betreut.

Sie ist in mehrere Leistungsstufen gegliedert.

Die höchste Spielklasse ist die ÖFB-Frauenliga und besteht aus zehn Vereinen.

In der 2. Liga spielen höchstens 24 Vereine um den Aufstieg in die ÖFB-Frauenliga.

Österreichische Frauenliga - Ailura commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0 AT


International

Auch von den internationalen Fußballverbänden wurde der Frauenfußball zunächst nicht beachtet. Als die Frauen jedoch eine inoffizielle Weltmeisterschaft mit eigenem Sponsor austrugen, empfahl die UEFA 1971, den Frauenfußball wieder aufzunehmen.

Seit 1984 veranstaltet die UEFA Fußball-Europa-Meisterschaften für Frauen.

1991 fand in China die erste Frauen-Fußball-WM statt. Nach dem Titelgewinn 2003 des Teams aus Deutschland stieg auch das Interesse der Öffentlichkeit merkbar an.

Der Frauenanteil in der FIFA beträgt heute etwa 10%. Den höchsten Anteil an Frauen im Fußball gibt es in den USA. Hier gilt Fußball als richtige Frauensportart.

Österreich vs Kasachstan - Ailura commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0 AT


Sonstiges

Meine Werkzeuge