Fußball Europapokale

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die UEFA führt zwei Europapokalwettbewerbe im Fußball durch.

Dazu gehören die UEFA Champions League und die UEFA Europa League (vormals UEFA Pokal).

Das Logo der UEFA auf einer Auszeichnung - Threeohsix commons.wikimedia.org, CC BY-SA 4.0


UEFA Champions League

Die UEFA Champions League ist ein Pokalwettbewerb für die europäischen Landesmeister. Sie ersetzt seit 1992/93 den Europapokal der Landesmeister. Die Mannschaften dürfen entweder direkt teilnehmen, oder müssen sich für die Teilnahme erst qualifizieren (bis zu vier Qualifikationsrunden sind möglich).

Zurzeit umfasst die Champions League 32 Mannschaften. In acht Vorrundengruppen zu je vier Teams werden jeweils die beiden Erstplatzierten ermittelt. Das geschieht im Modus jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel. Danach wird der Wettbewerb mit Achtel-, Viertel- und Halbfinale im K.o.-System ebenfalls mit Hin- und Rückspiel fortgesetzt. Die Sieger der beiden Halbfinale bestreiten das Finalspiel.

Die Sieger der Champions League seit 2000/01:

  • 2000/01 FC Bayern München
  • 2001/02 Real Madrid
  • 2002/03 AC Mailand
  • 2003/04 FC Porto
  • 2004/05 FC Liverpool
  • 2005/06 FC Barcelona
  • 2006/07 AC Mailand
  • 2007/08 Manchester United
  • 2008/09 FC Barcelona
  • 2009/10 Inter Mailand
  • 2010/11 FC Barcelona
  • 2011/12 FC Chelsea
  • 2012/13 FC Bayern München
  • 2013/14 Real Madrid
  • 2014/15 FC Barcelona
  • 2015/16 Real Madrid
Offizieller Pokal der UEFA Champions League - David Flores flickr.com, CC BY 2.0


UEFA Europa League

Der UEFA-Pokal heißt seit der Saison 2009/10 UEFA Europa League. Mit der Namensänderung des Wettbewerbs wurde dieser auch modernisiert.

Es ist ein europäischer Fußballwettbewerb an dem mehrere Mannschaften je Land teilnehmen können. Die UEFA hat dafür eine eigene Teilnahmeformel entwickelt. In der Gruppenphase treten 48 Mannschaften gegeneinander an.

Die Anzahl der Mannschaften pro Land ist von den Ergebnissen abhängig, welche die verschiedenen Teams in den Pokalwettbewerben (UEFA Champions League und UEFA Europa League/UEFA-Pokal) erzielt haben. Dabei werden die Resultate der vergangenen fünf Jahre berücksichtigt. Die UEFA Europa League ist damit ein Spiegelbild der Fußballstärke eines Landes.

Seit 2009/10 gibt es vier Qualifikationsrunden. Danach geht es in die Gruppenphase mit 12 Gruppen zu je vier Mannschaften. Die Gruppensieger und -zweiten kommen in die K.-o.-Runde mit den Drittplatzierten der Champions League. Der Gewinner wird in einem einzigen Endspiel ermittelt und erhält den Pokal.

Die Sieger des UEFA-Pokals seit 2000/01:

  • 2000/01 FC Liverpool
  • 2001/02 Feyernoord Rotterdam
  • 2002/03 FC Porto
  • 2003/04 Valencia CF
  • 2004/05 ZSKA Moskau
  • 2005/06 FC Sevilla
  • 2006/07 FC Sevilla
  • 2007/08 Zenit St. Petersburg
  • 2008/09 Schachtar Donezk

Sieger der UEFA Europa League:

  • 2009/10 Atlético Madrid
  • 2010/11 FC Porto
  • 2011/12 Atlético Madrid
  • 2012/13 FC Chelsea
  • 2013/14 FC Sevilla
  • 2014/15 FC Sevilla
  • 2015/16 FC Sevilla
Offizieller Pokal der UEFA Europa League - Anatoliy Goncharov flickr.com, CC BY-SA 2.0


Sonstiges

Meine Werkzeuge