Fußball

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

Fußball, das Spiel mit dem runden Leder begeistert Jung und Alt, Reiche wie Arme.


Es ist die am weitesten verbreitete und beliebteste Sportart auf der ganzen Welt. So spielten im Jahr 2001 zum Beispiel über 240 Millionen Menschen in über 200 Ländern in allen Teilen der Welt Fußball.


Die Sportart hat sich im Laufe der Jahre so stark verbreitet und entwickelt, dass die Fußball-WM nach den Olympischen Spielen das zweitgrößte Sportereignis der Welt ist.

Abstoß - Magnus Gertkemper commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Zweikampf im Fußball - Ailura commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0 AT


Geschichte

Hauptartikel: Geschichte des Fußballs

Schon im alten China gab es ein fußballähnliches Spiel, dass sich zum Volkssport entwickelte. Dabei kam ein Ball zum Einsatz, der meist aus zusammengenähten Lederstücken bestand.


Der weltweit erste Fußballklub wurde 1857 in England gegründet.


Fußball (1887) - Thomas M. Hemy commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Allgemein

Menschen aller sozialen Schichten und Altersgruppen begeistern sich weltweit für Fußball.

Hauptgründe dafür sind, dass die Spielregeln relativ einfach sind und nur wenig Ausrüstung für das Spiel erforderlich ist. Es wird überall gespielt – ob in Vereinen, Schulen, Höfen und Parks – überall dort, wo genügend freie Fläche und ein Ball zur Verfügung stehen.


Fußball wird nicht nur professionell gespielt. Es hat auch als so genannter Breitensport (quer durch alle Schichten und Altersgruppen) eine große Bedeutung. Viele Menschen, die selber nicht spielen, besuchen regelmäßig Fußballstadien, um die Spiele ihrer Mannschaft "live" zu verfolgen. Oder sie sehen sich die Spiele über das Fernsehen an.


Fußball hat eine enorme wirtschaftliche Bedeutung.

Hauptartikel: Fußball und Wirtschaft


mit Freunden im Park spielen - Simone Meier flickr.com, CC BY 2.0
Übertragung eines Fußballspiels - AxelHH commons.wikimedia.org, CC BY 3.0


Spielidee

Fußball ist ein Sportspiel zwischen zwei Mannschaften. Ziel des Spiels ist es, den Ball möglichst oft in das gegnerische Tor zu befördern und Tore der gegnerischen Mannschaft zu verhindern. Der Ball darf dabei mit den Füßen, Beinen, dem Kopf oder Körper gestoßen werden. Eine absichtliche Berührung des Balles mit den Armen oder Händen ist verboten.


Die Torhüter sind die einzigen Spieler, die den Ball zur Abwehr mit den Händen spielen dürfen, solange sie sich innerhalb des eigenen Strafraums befinden.


Torwart hält Fußball - Master Sgt. Lance Cheung of U.S. Air Force commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Mannschaft

Eine Mannschaft besteht aus einem Torhüter und 10 Feldspielern, die sich aus Abwehr-, Mittelfeld- und Angriffsspielern zusammmensetzen.


Vor Spielbeginn werden sowohl die Spieler als auch die Ersatzleute festgelegt. Drei von ihnen können im Laufe des Spiels für verletzte oder erschöpfte Spieler eingewechselt werden. Der Wechsel wird am Spielfeldrand durch Tafeln mit den Nummern des aus- und einzuwechselnden Spielers angezeigt. Wer einmal ausgewechselt wurde, darf nicht wieder eingewechselt werden.


Jede Mannschaft hat einen Spielführer, den Mannschaftskapitän. Dieser hat meist besonders große Erfahrung und ist Ansprechpartner für den Schiedsrichter. Sonst genießt der Mannschaftskapitän keine Sonderrechte.


Sprung für Kopfball - Andreas Nilsson/bilderna.it commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Ausrüstung

Der Ball

Der Ball ist kugelförmig und besteht aus Leder oder einem anderen geeigneten Material. Der Umfang muss mindestens 68 cm und höchstens 70 cm betragen. In den verschiedenen Jugendklassen werden auch kleinere Bälle verwendet. Der Ball darf zu Spielbeginn nicht weniger als 410 und maximal 450 Gramm wiegen. Der Luftdruck soll 0,6 bis 1,1 bar betragen.


Viele Bälle werden heute immer noch durch Kinderarbeit hergestellt.

Fußball - Normanvogel commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Die Spielbekleidung

Die Bekleidung besteht aus Trikot, Hose, Stutzen, Schienbeinschützern und Schuhen. An deren Sohlen befinden sich auswechselbare Stollen aus Hartgummi, Kunststoff oder Aluminium. Die Schienbeinschützer sollen Verletzungen durch die Stollen verhindern. Das Trikot kann kurz- oder langärmlig sein und hat eine Rückennummer.


Es darf nichts getragen werden, was dem Spieler oder anderen gefährlich werden kann. (Bsp.: Schmuck) Der Schiedsrichter überprüft das vor jedem Spiel.


Die Mannschaft ist einheitlich in den Vereinsfarben gekleidet, die sich von der gegnerischen klar unterscheiden muss. Ausnahme sind die Torwarte die sich anhand der Kleidung farblich vom Rest unterscheiden. Gewöhnlich tragen sie spezielle Handschuhe, die das Fangen des Balles erleichtern.


Der Mannschaftskapitän trägt zur Kennzeichnung an einem Oberarm eine Armbinde. Verlässt er das Spiel, wird diese Armbinde an einen Stellvertreter übergeben.


Fußballdressen der Österr. Nationalmannschaft - Kanchelskis commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Fußballschuhe mit Stollen - Kjell Olsen flickr.com, CC BY-SA 2.0


Spielfeld

Hauptartikel: Fußballfeld

Auf dem großen grünen Fußballplatz stehen sich nicht nur die Tore. Es sind jede Menge weiße Linien, eine sogar in Form eines ganzen Kreises, sowie drei Punkte drauf.


Kein Aprilscherz: Am 1. April 1998 fiel vor dem Anpfiff des UEFA Champions League Halbfinale ein Tor um. Erst nach einer Verzögerung von 76 Minuten konnte das Spiel endlich beginnen. Unglaublich aber wahr. Die Medien berichteten vom Torfall von Madrid.


Rasen mähen dauert lange - Arsenal mjh commons.wikimedia.org, CC0 1.0


Spielablauf

Hauptartikel: Fußballspiel

Die Spielregeln halten fest, wie ein Spiel abzulaufen hat.


In der Regel dauert es 2 x 45 Minuten. Der Schiedsrichter hat die Möglichkeit auch Nachspielen zu lassen.


Rollt der Ball während des Spiels außerhalb des Tores über die Torlinie kommt es entweder zum Eckstoß oder zum Torabstoß.


Anstoß - Ronnie Macdonald flickr.com, CC BY 2.0


Spielregeln, Regelverstöße und Strafen

Hauptartikel: Fußball-Spielregeln

Im Unterschied zu anderen Sportarten kommt Fußball mit nur 17 Spielregeln aus.


Unter anderem wird mit ihnen die Größe des Balls, Tors oder des Spielfelds festgelegt. Die Aufgabe des Schiedsrichters ist über die Einhaltung der Regeln zu wachen. Bei Verstößen gegen sie bestraft er die Spieler.


Schiedsrichter gibt die Rote Karte - Sdo216 commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Weiteres rund um Fußball

Fußballvarianten

Neben dem klassischen weltweit verbreiteten Fußball gibt es noch viele Varianten dieser Sportart. Zu diesen zählen beispielsweise Hallenfußball, Futsal, Beach Soccer und Footvolley.

Frauenfußball

Seit es Fußball gibt, haben sich auch immer Frauen intensiv an dieser Sportart beteiligt. Nach vielen Verboten und deren Aufhebung wächst mittlerweile langsam das Interesse für den Frauenfußball.

Europapokale

Es gibt zwei Fußball Europapokal Wettbewerbe, die UEFA Champion League und die UEFA Europa League (vormals: UEFA Pokal).

Meisterschaften

Im Fußball werden Weltmeisterschaften und die Europameisterschaften ausgetragen. Um beide Titel wird alle vier Jahre, jeweils um zwei Jahre zueinander versetzt, gekämpft.

Stars

Seit 1982 wird jährlich ein Fußballspieler zum Weltfußballer des Jahres ernannt. Darunter sind viele bekannte Fußballstars wie Ronaldinho oder Messi. Es gibt sogar einen Weltfußballer des Jahrhunderts.

Frauenfußball - Bob Brents flickr.com, CC BY 2.0


Offizieller Pokal der UEFA Champions League - David Flores flickr.com, CC BY 2.0


Externe Links


Sonstiges

Meine Werkzeuge